Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

hyperkinetisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung hy-per-ki-ne-tisch

Typische Verbindungen zu ›hyperkinetisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hyperkinetisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›hyperkinetisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deren Arbeitsweise ist bei hyperkinetischen Patienten offenbar nicht immer "normal". [Süddeutsche Zeitung, 26.01.1999]
Besonders groß und wachsend ist die Zahl der hyperkinetischen Störungen. [Der Tagesspiegel, 23.08.2004]
Hyperkinetische Kinder geraten unbehandelt sehr häufig ins soziale Abseits und gelten zum Teil in schweren Fällen als nicht beschulbar. [Süddeutsche Zeitung, 12.04.1996]
Kinder mit übermäßiger Bewegungstätigkeit (hyperkinetisches Syndrom) neigen im späteren Leben eher zu antisozialem, Verhalten. [Die Zeit, 12.05.1978, Nr. 20]
Dennoch ist antisoziales Verhalten selbst bei hyperkinetischen Kindern, deren Adoptiveltern von solchen Vorbelastungen frei waren, überzufällig häufig. [Die Zeit, 12.05.1978, Nr. 20]
Zitationshilfe
„hyperkinetisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/hyperkinetisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hypergol
hypergenau
hyperchrom
hyperboreisch
hyperbolisch
hyperkorrekt
hyperkritisch
hypermetropisch
hypermodern
hypermondän