identisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung iden-tisch
Herkunft Latein
eWDG, 1969

Bedeutung

ein und derselbe, gleich, völlig übereinstimmend
Beispiele:
möglicherweise sind der Einbrecher und der entsprungene Häftling identisch
sich mit jmdm., etw. identisch fühlen
der Dichter fühlte sich mit der revolutionären Bewegung identisch
jmdn., etw. mit jmdm., etw. für identisch halten, erklären, als identisch annehmen, voraussetzen
Der Dieb ... ist mit einem seit vier Wochen gesuchten Bankräuber aus Hannover identisch [ KästnerEmil158]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Identität · identisch · identifizieren · Identifizierung
Identität f. ‘völlige Übereinstimmung, Gleichheit, Wesenseinheit’ wird im 18. Jh. aus spätlat. identitās (Genitiv identitātis) ‘Wesenseinheit’ entlehnt, einer Ableitung von lat. idem ‘ebendasselbe’, das aus dem Neutrum des Pers.pron. lat. id mit verstärkendem -em gebildet ist. identisch Adj. ‘völlig gleich, übereinstimmend’ (18. Jh.). identifizieren Vb. ‘die Identität feststellen, einander gleichsetzen’, Neubildung des 18. Jhs. nach Mustern wie klassifizieren, exemplifizieren u. dgl., denen lat. denominative Verben mit -ficāre (vgl. lat. glōrificāre ‘glorifizieren’), der Kompositionsform von lat. facere ‘machen, tun’ zugrunde liegen. Dazu Identifizierung f. (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
dasselbe · ↗ebenso · ein und dasselbe · ↗genauso · ↗gleich · ↗gleichartig · haargenau dasselbe · identisch · ohne Unterschied · ↗wie  ●  ident  österr. · ↗dasselbe in Grün  ugs.
Assoziationen
  • analog · ↗einheitlich · ↗entsprechend · ↗gleichartig · ↗gleichermaßen · gleichzusetzen (hinsichtlich) · in Analogie zu · ↗komparabel · korrespondierend · ↗parallel · ↗vergleichbar · ↗ähnlich · übereinstimmend  ●  ↗kommensurabel  geh., lat. · ↗kongruent  geh., lat.
  • (das) macht keinen (großen) Unterschied · auf das Gleiche hinauslaufen · auf dasselbe hinauskommen · auf dasselbe rauskommen · aufs Gleiche hinauslaufen · dasselbe sein · egal sein · ein und dasselbe sein · keinen Unterschied machen  ●  (sich) nichts nehmen  ugs. · Das kannst du halten wie du lustig bist.  ugs., salopp · Das kannst du halten wie ein Dachdecker.  ugs., Spruch · Das kannst du so oder so halten.  ugs. · ↗Jacke wie Hose (sein)  ugs., fig. · auf eins rauskommen  ugs. · aufs selbe rauskommen  ugs. · gehopst wie gesprungen (sein)  ugs., regional · gehubbst wie gehickelt  ugs., pfälzisch · gehupft wie gesprungen sein  ugs., regional
Synonymgruppe
identisch · ↗inhaltsgleich · ↗wesensgleich
Assoziationen
  • Ersatzwort · Formulierungsalternative · Formulierungsvariante · ↗Paraphrase · Stellvertreterwort · andere Bezeichnung · bedeutungsgleiches Wort · gleichbedeutender Ausdruck · variierende Formulierung  ●  ↗Synonym  Hauptform · sinn- und sachverwandtes Wort  Jargon · ↗Homöonym  fachspr. · anderes Wort (für)  ugs.
Mathematik
Synonymgruppe
deckungsgleich · identisch · ↗kongruent · übereinstimmend
Synonymgruppe
aus einem Guss · ↗ebenmäßig · ↗einheitlich · ↗gleich · ↗gleichartig · ↗gleichförmig · ↗homogen · identisch
Synonymgruppe
gleichviel · ↗gleichwertig · identisch · ↗äquivalent

Typische Verbindungen zu ›identisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›identisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›identisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Vorhaben sind nicht identisch, es handelt sich bloß um Ähnlichkeiten.
Der Tagesspiegel, 30.02.1997
Dieser sei aber nicht mit dem tatsächlich entstandenen Schaden identisch.
Süddeutsche Zeitung, 10.01.1994
Sie ist nicht identisch mit der Europäischen Versammlung, dem Parlament der Europäischen Gemeinschaft.
o. A. [hs]: Parlamentarische Versammlung des Europarates. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1985]
Die Frage aber, die Sie zu stellen beabsichtigen, ist in Wirklichkeit identisch mit den Fragen, die Sie zuvor gestellt haben.
o. A.: Neunundsiebzigster Tag. Dienstag, 12. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 1551
In allen Fällen war dabei »Handel« mit interlokalem Handel, also Transport, noch identisch.
Weber, Max: Wirtschaft und Gesellschaft. In: Weber, Marianne (Hg.), Grundriß der Sozialökonomik, Tübingen: Mohr 1922 [1909-1914, 1918-1920], S. 77
Zitationshilfe
„identisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/identisch>, abgerufen am 27.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Identifizierungszeichen
Identifizierung
identifizieren
Identifizierbarkeit
identifizierbar
identitär
Identität
Identitätsangst
Identitätsarbeit
Identitätsausweis