Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

idiopathisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung idio-pa-thisch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin von bestimmten Krankheitsbildern   spontan, ohne erkennbare Ursache, selbstständig und nicht im Gefolge anderer Zustände oder Krankheiten auftretend

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
(Krankheit) ohne bekannte Ursache  ●  idiopathisch  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›idiopathisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›idiopathisch‹.

Lungenfibrose

Verwendungsbeispiele für ›idiopathisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was sich nicht sofort klassifizieren läßt, ist von vornherein idiosynkratisch und gehört, ähnlich wie eine idiopathische körperliche Erkrankung, nicht zur Struktur. [Die Zeit, 30.09.1994, Nr. 40]
Wenige Wochen vor dem Start stellten die Ärzte bei Slayton eine idiopathische Zerfaserung der Herzvorkammer fest. [Die Zeit, 22.04.1966, Nr. 17]
Die Forscher fanden die Antikörper bei 30 Prozent der Patienten mit einer speziellen Herzschwächeform, der Idiopathischen Dilatativen Cardiomyopathie. [Die Welt, 24.05.2004]
Dennoch lautete die Diagnose der Mediziner für die am häufigsten vorkommenden Herzmuskelerkrankungen in der Vergangenheit oft »idiopathische dilatative Kardiomyopathie« – Herzmuskelerkrankung unklarer Ursache. [Der Tagesspiegel, 05.02.2005]
Offiziell ist das Nervengift zugelassen für die »symptomatische Alternativbehandlung von idiopathischem Blepharospasmus und koexistierenden hemifacialen dystonen Bewegungsabläufen". [Die Zeit, 27.11.2000, Nr. 48]
Zitationshilfe
„idiopathisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/idiopathisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
idiomorph
idiomatisiert
idiomatisch
idiolektal
idiographisch
idiorrhythmisch
idiosynkratisch
idiotenhaft
idiotensicher
idiotisch