illusionieren

Worttrennungil-lu-si-onie-ren · il-lu-sio-nie-ren (computergeneriert)
WortzerlegungIllusion-ieren
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich in jmdm. eine Illusion erwecken; jmdm. etw. vorgaukeln; täuschen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und das Bewusstsein darüber steigt und ist nicht mehr aus der Welt zu illusionieren.
Die Zeit, 05.03.2008, Nr. 10
Ich war siebzehn Jahre jung und illusionierte mir ein Leben als eine einzige Übung unter Einsatzbedingungen herbei.
Süddeutsche Zeitung, 31.01.2001
Bundesdeutsche Fernsehshows sind nicht weniger ausbeuterisch, ablenkend, illusionierend als ihre amerikanischen Vorbilder.
konkret, 1981
Was man mit Beleuchtungswechseln illuminieren und illusionieren könnte, ist in dieser unerbittlich spröden Aufführung kaum zu ahnen.
Der Tagesspiegel, 13.01.1999
Sie illusioniert den Frieden.
Die Zeit, 06.04.1950, Nr. 14
Zitationshilfe
„illusionieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/illusionieren>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
illusionär
Illusion
Illuminierung
illuminieren
Illuminator
Illusionismus
Illusionist
illusionistisch
Illusionsbühne
illusionslos