Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

im Guten wie im Bösen

Grammatik Mehrwortausdruck
Aussprache 
Hauptbestandteile gut böse
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

sowohl in positiver als auch in negativer Hinsicht; sowohl die guten, positiven als auch die negativen, schrecklichen Erfahrungen, Ereignisse, Eigenschaften o. Ä. einschließend
Beispiele:
Mich hat das Internet lange Zeit nicht wirklich interessiert, weil ich es fälschlicherweise nur als Verstärker gesehen habe, im Guten wie im Bösen. [Die Welt, 20.11.2018]
Wir wissen, dass Russland immer – im Guten wie im Bösen – ein großer und wichtiger Nachbar Europas sein wird. [Süddeutsche Zeitung, 10.02.2016]
Auch hier erprobt ein Kind, was man mit Worten alles machen kann, im Guten wie im Bösen. [Süddeutsche Zeitung, 11.06.2010]
spezieller sowohl mit Güte, Nachsicht, Überredung als auch mit Strafen, Sanktionen, Gewalt
Beispiele:
Dennoch zweifelt Dickens in seinem »David Copperfield« eines niemals an: daß die Schüler der Schule, also den Lehrern, ausgeliefert sind – im Guten wie im Bösen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07.05.2002]
Im Guten wie im Bösen versuchte AOL dem führenden Netzbetreiber AT&T die Erlaubnis abzuringen, sich über TV‑Netze direkt an die Haushalte wenden zu dürfen – ohne Erfolg. [Die Zeit, 13.01.2000, Nr. 3]
Obgleich das sowjetische Regime den Schriftsteller – im Guten wie im Bösen, mit Ehrerbietung und Beschattungsorgien – für seine Zwecke zu vereinahmen versuchte, erwies sich Böll als nicht korrumpierbar. [Frankfurter Rundschau, 29.11.1999]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„im Guten wie im Bösen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/im%20Guten%20wie%20im%20B%C3%B6sen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
im Guten
im Grünen
im Grunde genommen
im Grunde
im Grund
im Guten wie im Schlechten
im Gänsemarsch
im Handkehrum
im Handumdrehen
im Himmel ist Jahrmarkt