immediat

Worttrennungim-me-di-at (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

veraltend unmittelbar, ohne Zwischenschaltung einer anderen Instanz (dem Staatsoberhaupt unterstehend)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fehlende Bauherren nötigten Friedrich, selbst als Planer und Financier aufzutreten, also immediat zu bauen.
Der Tagesspiegel, 20.12.2000
So existieren im Immediate Mode keine abstrakten Objekttypen, sondern nur simple Typen wie Polygone, Linien oder Punkte, die der Entwickler selbst organisieren muss.
C't, 1999, Nr. 19
Ohne Z-Buffering weiß der Immediate Mode nicht, wo der Hintergrund nach einer Drehung des Objekts wieder sichtbar werden muss.
C't, 2000, Nr. 15
Sie straft nicht immer so immediat.
Doderer, Heimito von: Die Strudlhofstiege oder Melzer und die Tiefe der Jahre, Gütersloh: Bertelsmann 1996 [1951], S. 1045
Zitationshilfe
„immediat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/immediat>, abgerufen am 16.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Imme
immatur
Immatrikulierung
immatrikulieren
Immatrikulationsgebühr
Immediatbericht
Immediateingabe
Immediatgesuch
immediatisieren
Immediatvortragsrecht