Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

immerwährend

Lesezeichen zitieren/teilen ausklappen
Alternative Schreibung immer während
GrammatikAdjektiv
Worttrennung im-mer-wäh-rend ● im-mer wäh-rend
Wortzerlegung immer währen -end2
Rechtschreibregel § 36 (2.1)
eWDG

Bedeutung

ständig, fortwährend
a)
immer vorhanden
Beispiele:
immerwährender Frühling
immerwährende Heiterkeit
immerwährendes Grübeln
das immerwährende Brausen des Wasserfalls
ein immerwährender (= ständig geltender) Kalender
Immerwährende Sorge und Hunger und Angst sind mein Leben [ FalladaMurkelei161]
ein immerwährendes heimliches Lächeln spielte um ihren Mund [ ViebigDie vor d. Toren283]
b)
Grammatik: adverbiell
Beispiele:
ein heiteres Unbekümmertsein war immerwährend um sie her verbreitet [ Ric. HuchConfalonieri46]
stören Sie uns nicht immerwährend [ TravenBaumwollpflücker125]

Bedeutungsverwandte Ausdrücke

allzeit · fortwährend · immer · immer nur · immer und ewig · immerdar · immerwährend · in Zeit und Ewigkeit · konstant · kontinuierlich · persistent · stetig · stets · stets und ständig · ständig  ●  alleweil süddt. · allweil süddt. · perpetuell geh. · perpetuierlich geh.
Oberbegriffe
  • in einer bestimmten Häufigkeit · in einer bestimmten Regelmäßigkeit · mehr oder weniger oft · mehr oder weniger regelmäßig · mit einer bestimmten Auftretenswahrscheinlichkeit · mit einer bestimmten Häufigkeit · so oft
Assoziationen

dauerhaft · ewig · für immer · immerwährend · unauslöschbar · unauslöschlich  ●  ewiglich dichterisch · perpetuell selten · perpetuierlich selten · auf ewig geh. · bis du schwarz wirst ugs., fig. · in Ewigkeit geh. · in alle Ewigkeit geh. · nur noch ugs.
Assoziationen
  • kein Ende abzusehen · kein Ende in Sicht  ●  Dauerbaustelle fig. · (eine) unendliche Geschichte ugs., fig. · kein Land in Sicht ugs., fig.

Typische Verbindungen zu ›immerwährend‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›immerwährend‹.

Verwendungsbeispiel für ›immerwährend‹, ›immer während‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie sind auf der immerwährenden Jagd nach der nächsten wissenschaftlichen Revolution. [Die Zeit, 22.08.1997, Nr. 35]
Was blieb, war die immerwährende Suche nach dem gottgemäßen Leben. [Die Zeit, 26.12.2011, Nr. 52]
Er plane, immerwährende Musik auch in die Straßen zu leiten. [Die Zeit, 10.04.1964, Nr. 15]
Tatsächlich konterkariert sie auch das immerwährende Angebot der Kunst, existentielle Fragen offen zu kommunizieren. [Süddeutsche Zeitung, 21.04.1998]
In der Schule spielen sie immerwährend und gehen mit dem Lehrer spazieren. [Canetti, Elias: Die Blendung, München: Hanser 1994 [1935], S. 28]
Zitationshilfe
„immerwährend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/immerw%C3%A4hrend>.

Weitere Informationen …

Diesen Artikel teilen:

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Immergrün
immerhin
Immersion
Immersionstaufe
immersiv
immerzu
Immigrant
Immigrantin
Immigration
Immigrationsbehörde

Worthäufigkeit

selten häufig

Wortverlaufskurve

Wortverlaufskurve 1600−1999
Wortverlaufskurve ab 1946

Geografische Verteilung

Bitte beachten Sie, dass diese Karten nicht redaktionell, sondern automatisch erstellt sind. Klicken Sie auf die Karte, um in der vergrößerten Ansicht mehr Details zu sehen.

Verteilung über Areale

Bitte beachten Sie, dass diese Karten nicht redaktionell, sondern automatisch erstellt sind. Klicken Sie auf die Karte, um in der vergrößerten Ansicht mehr Details zu sehen.

Weitere Wörterbücher

Belege in Korpora

Referenzkorpora

Metakorpora

Zeitungskorpora

Webkorpora

Spezialkorpora