Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

in Frage stellen

Alternative Schreibung infrage stellen
Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung in Fra-ge stel-len ● in-fra-ge stel-len
Rechtschreibregel § 39 (E3.1)
Wortbildung  mit ›in Frage stellen‹ als Erstglied: Infragestellung

Thesaurus

Synonymgruppe
(einer Sache) misstrauen · (etwas) hinterfragen · Zweifel hegen · anzweifeln · beargwöhnen · bezweifeln · in Frage stellen · in Zweifel ziehen · infrage stellen · kaum glauben können (was man sieht) · kaum glauben können (was man zu hören bekommt) · nicht glauben (wollen) · skeptisch sein · zweifeln (an)  ●  (etwas) in das Reich der Fabel verweisen  geh. · (jemandem etwas) nicht abnehmen  ugs. · nicht (so) recht glauben (wollen)  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(eingehend, genau) prüfen · austesten · examinieren · hinterfragen · in Frage stellen · infrage stellen · studieren · untersuchen · überprüfen  ●  auf den Prüfstand stellen  fig. · (etwas) auf Herz und Nieren prüfen  ugs., fig. · Trau, schau, wem!  ugs. · abklopfen  ugs. · auditieren  fachspr., engl., lat. · etwas (näher) unter die Lupe nehmen  ugs., fig. · evaluieren  fachspr. · kritisch beleuchten  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
in Frage stellen · infrage stellen  ●  rütteln (an)  fig.
Zitationshilfe
„in Frage stellen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/in%20Frage%20stellen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
in Frage kommen
in Feindeshand geraten
in Feindeshand fallen
in Dienst stellen
in Dienst stehen
in Frieden lassen
in Gedanken bei jmdm. sein
in Gedanken sein
in Gottes Namen
in Grund und Boden