indezent

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung in-de-zent
Herkunft Latein
eWDG, 1969

Bedeutung

gehoben aufdringlich, nicht dezent
Beispiele:
eine indezente Frage
ihr indezentes Benehmen

Verwendungsbeispiele für ›indezent‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine Beschreibungen sind scharf und genau, doch nie indezent oder indiskret.
Die Zeit, 17.06.1966, Nr. 25
Ich finde es indezent, sich so als tragische Figur darzustellen.
Die Zeit, 23.01.1995, Nr. 04
Sie waren reich an Ausdrücken der größten Zärtlichkeit, enthielten aber auch viele indezente Stellen.
Friedländer, Hugo: Die Ermordung des Grafen Komarowski vor dem Schwurgericht zu Venedig. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 852
Da gibt es auf Erden andere sonnige Gegenden, in denen die Leute eher schlankschlank sind, indezent schlank sogar, geradezu mager, wenn nicht am Verhungern.
Süddeutsche Zeitung, 18.05.2000
Er hatte die delikate Liebschaft mit der Frau des Thronfolgers an die Öffentlichkeit gezerrt und Millionen für indezente "Memoiren" kassiert.
Bild, 25.03.2000
Zitationshilfe
„indezent“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/indezent>, abgerufen am 20.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Indexziffer
Indexzertifikat
Indexzahl
Indexwert
Indexwährung
Indezenz
Indian
Indianapolis-Start
Indianer
Indianerbuch