individuell

Grammatik Adjektiv · Komparativ: individueller · Superlativ: am individuellsten
Aussprache  [ɪndiviːduˈɛl]
Worttrennung in-di-vi-du-ell
Wortzerlegung Individuum -ell
Wortbildung  mit ›individuell‹ als Letztglied: betriebsindividuell · interindividuell · intraindividuell · kundenindividuell · unternehmensindividuell · überindividuell
Herkunft aus gleichbedeutend individuelfrz
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutungen

1.
a)
auf das Individuum (1), auf einzelne Personen oder Sachen, ihre speziellen Verhältnisse o. Ä. zugeschnitten, ihnen entsprechend
Kollokationen:
als Adjektivattribut: die individuelle Freiheit, Förderung, Betreuung, Beratung, Mobilität
als Adverbialbestimmung: individuell zugeschnitten, zusammengestellt, angepasst, gestaltet
Beispiele:
Das Institut setze auf Unterricht in Kleingruppen mit individueller Betreuung. [Rhein-Zeitung, 14.04.2021]
Bauern und Jäger müssten miteinander individuelle Lösungen für den jeweiligen Jagdbezirk finden und sich gegenseitig unterstützen, beispielsweise bei Drückjagden oder der Anlage von Schussschneisen in den Feldern. [Landshuter Zeitung, 17.04.2021]
Homeoffice und flexible Arbeitszeiten ermöglichen Menschen mit Handicap – vor allem mobilitätseingeschränkten Beschäftigten –, ihre Arbeitszeit individuell zu gestalten und die Arbeitsleistung uneingeschränkt zu erbringen. [Berliner Morgenpost, 17.04.2021]
Empfänger sind Familien mit Kindern oder Einzelpersonen, die Zusammenstellung der Gutscheine erfolgte individuell. Dazu gibt es viele persönliche Kontakte und Erfahrungen aus den Vorjahren mit Kindergärten, Schulen, Pfarrbüro, Flüchtlings‑Engagierte[n] und anderen. [Aachener Zeitung, 14.12.2020]
Erzieherinnen sollen viel auf einmal leisten: einfühlsam betreuen, liebevoll erziehen, qualifiziert bilden, konsequent integrieren, individuell fördern und hochwertiges Essen auftischen. [Allgemeine Zeitung, 27.11.2018]
Vor allem aber bedarf das Volk konkreter, individuell gestalteter Gottheiten; mit den abstrakten, der Persönlichkeit entbehrenden Gestalten des theologischen Systems vermag es nicht viel anzufangen. [Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums. Bd. III. Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 18121]
b)
durch die Eigenart, Besonderheit o. Ä. der Einzelpersönlichkeit geprägt; je nach persönlicher Eigenart (verschieden)
Kollokationen:
als Adjektivattribut: der individuelle Fehler, Wunsch; die individuelle Schuld
als Adverbialbestimmung: individuell einklagbar
in Koordination: individuell und persönlich, eigen, subjektiv
Beispiele:
Die meisten Wohnungen lassen sich durch Ausstattungsveränderungen, den Einsatz von Hilfsmitteln oder aber auch durch Umbaumaßnahmen an die individuellen Bedürfnisse anpassen. [Neue Westfälische, 16.04.2021]
Zu viele vergebene Chancen, zu viele individuelle Fehler, eine löchrige Abwehr – es ist ein in dieser Spielzeit altbekanntes Bild. [Berliner Morgenpost, 17.04.2021]
Ob Balkon oder grosszügiger Garten, im Trend liegen modulare Loungemöbel, die sich nach individuellen Wünschen zusammenstellen lassen und für viel Abwechslung sorgen. [St. Galler Tagblatt, 15.04.2021]
Jeder hat das Recht auf ein rechtsstaatliches Verfahren, um die individuelle Schuld festzustellen. [Döbelner Allgemeine Zeitung, 09.04.2021]
Hier geht es nicht um individuelle Verfehlungen, sondern um mögliche strukturelle Probleme in den Spezialeinheiten der Polizei. [Leipziger Volkszeitung, 31.03.2021]
Das Staatsleben löst sich los vom Volkstum, die Politik verfolgt rein individuelle Ziele. [Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums. Bd. III. Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 18234]
2.
(als persönliches Eigentum) einem Einzelnen gehörend, nicht gemeinschaftlich, öffentlich genutzt
Kollokationen:
in Koordination: individuell und kollektiv, gesellschaftlich
Beispiele:
Mit der Sesshaftwerdung bilden sich individueller Besitz heraus, den es vorher nicht gab. [Die Welt, 04.04.2020]
Die Qualität der Fahrzeuge selbst sei eher zweitrangig, da sie austauschbar seien und neue Geschäftsmodelle das individuelle Eigentum nicht mehr in den Vordergrund stellten. [Neue Zürcher Zeitung, 21.01.2021]
Das E‑Bike und Eigentum der Nutzer ist in individuellen Boxen eingeschlossen, und in der Höhe gelagert. [St. Galler Tagblatt, 06.08.2020]
Dort [in Asien] sehe man das »Gesicht« als individuellen Besitz mit sozialer Bedeutung. [Münchner Merkur, 06.06.2020]
Nicht mehr das Gedeihen der politischen Gemeinde erwartet man von ihr, sondern ein jeder sein persönliches Gedeihen, seinen individuellen Vorteil. [Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums. Bd. IV, 1. Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 19530]
3.
als Individuum, als Persönlichkeit zu respektieren; als Einzelpersönlichkeit hervortretend, handelnd
siehe auch Individualist (2 ●)DWDS
Beispiele:
»Wir haben nicht die besten individuellen Spieler in Europa, aber als Team sind wenige so stark wie wir«, sagt Finnbogason. [Frankfurter Rundschau, 25.03.2021]
Der Mannschaft von Trainer Alois Mraz fehlte fortan der individuell stärkste Spieler im Rückraum. [Fränkischer Tag, 06.04.2021]
Die Verbände wollen in einem virtuellen Chor den Song »Spirit of Brotherhood« einstudieren. Dazu suchen die Verbände individuelle Sänger, die das Lied einsingen und aufnehmen. [Südkurier, 15.01.2021]
Der Luzerner Flügel, vielleicht der individuell beste Fussballer dieses Nachmittags, schiesst direkt. [Der Bund, 07.12.2020]
Das sind nur zwei Beispiele für die vielfältigen Arbeiten der Künstlerpalette, die sich als Kollektiv versteht, wobei die individuellen Künstler bisweilen etwas in den Hintergrund treten. [Münchner Merkur, 27.02.2020]
Es war einer jener Augenblicke, in denen das sonst unkenntlich verhüllte oder umpanzerte Innerste des Menschen, sein eigenes, individuelles Selbst, in eigenster Gestalt erscheint, überraschend, neu, eine Offenbarung. [Frapan, Ilse: Arbeit. Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1902], S. 27000]

letzte Änderung:

Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Individuum · individuell · Individualität · Individualismus · Individualist · individualistisch
Individuum n. ‘Einzelwesen, der einzelne Mensch’. Lat. indīviduum ‘kleinster Baustein der Materie, Atom’ (im antiken Sinne), mlat. ‘Einzelding’, dann auch ‘Einzelwesen’, ist die substantivierte neutrale Form des Adjektivs lat. indīviduus ‘ungetrennt bleibend, ungeteilt, unzertrennt, unteilbar’ (zu lat. dīvidere ‘ein Ganzes in Teile zerlegen, trennen, zerteilen’, s. dividieren), einer Übersetzung von griech. átomos (ἄτομος) ‘unteilbar’, s. Atom. Mlat. individuum geht im 16. Jh. in dt. Texte ein, zunächst noch mit lat. Flexion (Plur. Individua; im 18. Jh. dann auch Individuen). Aus der Verwendung ‘unbekannte Einzelperson’ entwickelt sich in geringschätzigem Sinne ‘fragwürdige Person’. individuell Adj. ‘das Einzelwesen betreffend, persönlich’ (18. Jh.), frz. individuel, zu afrz. frz. individu, ersetzt älteres gleichbed. individual (vgl. mlat. individualis), das jedoch als erstes Glied in Zusammensetzungen erhalten bleibt (vgl. Individualpsychologie, -verhalten). Individualität f. ‘Einzelwesen, Gesamtheit der Besonderheiten eines Einzelwesens’ (18. Jh.), frz. individualité. Individualismus m. ‘Betonung der Interessen des Einzelwesens gegenüber denen der Gesellschaft’ (19. Jh.), nach voraufgehendem frz. individualisme, engl. individualism. Individualist m. ‘Einzelgänger, Vertreter des Individualismus’ (19. Jh.). individualistisch Adj. (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
angepasst (an) · entsprechend den Wünschen hergerichtet · individuell · nach den (besonderen) Wünschen des Kunden (angefertigt)  ●  maßgeschneidert  auch figurativ · zugeschnitten (auf)  fig. · individualisiert  fachspr.
Assoziationen
  • auf Kundenwünsche zuschneiden · individuell anpassen · individuell einrichten (Arbeitsumgebung PC) · personalisieren
Synonymgruppe
eigensinnig · eigenwillig · individuell
Assoziationen
Synonymgruppe
abgesondert · abgetrennt · einzeln · geteilt · getrennt · individuell · separat · unabhängig (von)
Synonymgruppe
alleinig · beispiellos · einmalig · einzel- / Einzel- (z.B. Einzelstück, Einzelmeinung) · einzig · einzigartig · individuell · nicht vergleichbar · nie gekannt · ohnegleichen · singulär · steht allein (da) · unnachahmlich · unvergleichlich · wie kein anderer · wie kein zweiter · wie nichts sonst  ●  einzig und allein  Verstärkung · weißer Rabe (Person)  fig. · der seinesgleichen sucht  geh. · gibt's nur einmal (auf der Welt)  ugs. · kommt nicht wieder (Gelegenheit)  ugs. · sondergleichen  geh. · sui generis (nachgestellt)  geh., lat. · unikal  fachspr. · unverwechselbar  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›individuell‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›individuell‹.

Zitationshilfe
„individuell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/individuell>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
individualpsychologisch
individualistisch
individualisieren
individual
indiszipliniert
individuieren
indizieren
indiziert
indo-
indoeuropäisch