ineinanderschachteln

GrammatikVerb
Worttrennungin-ei-nan-der-schach-teln · in-ein-an-der-schach-teln
Wortzerlegungineinander-schachteln
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
Die Stadt mit ihren altertümlichen, ineinandergeschachtelten Häusern sah appetitlich aus [O. M. GrafBolwieser8]

Typische Verbindungen
computergeneriert

schachteln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ineinanderschachteln‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie können in verschiedenen Größen auftreten, wobei sogar mehrere Röhren ineinandergeschachtelt sind.
o. A.: Das magische Sechseck. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
Sie verlief lange geradeaus und bog weit hinten, an ihrem untersten Ende, wo die Häuser klein und ineinandergeschachtelt waren, scharf gegen den Fluß hin ab.
Walter, Otto F.: Der Stumme, München: Kösel 1959, S. 30
Zum Teil sind mehrere Mauern ineinandergeschachtelt und haben Korridore gebildet.
Trimborn, Hermann: Das präkolumbische Amerika. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 2326
Kleine Häuser, ineinandergeschachtelt, umgeben von hohen Mauern oder Zäunen, an denen sich Efeu emporrankt.
Die Welt, 03.04.1999
So sind denn die Insignien der Modernität, einschließlich des zugemischten Vinylknisterns, allesamt vorhanden und perfekt ineinandergeschachtelt.
Süddeutsche Zeitung, 28.08.1995
Zitationshilfe
„ineinanderschachteln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ineinanderschachteln>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ineinanderlegen
ineinanderlaufen
ineinanderhaken
ineinandergreifen
ineinanderfügen
ineinanderschieben
ineinanderschlingen
Ineinssetzung
inert
Inertgas