infektiös

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungin-fek-ti-ös (computergeneriert)
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›infektiös‹ als Grundform: ↗Infektiosität
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin
a)
mit Krankheitserregern behaftet, verseucht und daher ansteckend
b)
auf Ansteckung beruhend, durch Infektion hervorgerufen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Infektion · infizieren · desinfizieren · Infekt · infektiös
Infektion f. ‘Ansteckung, Übertragung von Krankheiten’, Entlehnung (16. Jh.) von spätlat. īnfectio (Genitiv īnfectiōnis) ‘das Färben, Schändung’, mlat. ‘Ansteckung, Vergiftung’. Aus dem zugrundeliegenden Verb lat. īnficere (īnfectum) ‘mit Farbe tränken, vergiften, verpesten, anstecken’ (eigentlich ‘hineintun’) gelangt (ebenfalls 16. Jh.) infizieren Vb. ‘anstecken’ ins Dt. Dazu später desinfizieren Vb. ‘von Krankheitserregern befreien, keimfrei machen’ (19. Jh.). Infekt m. ‘vollzogene Ansteckung, ansteckende Krankheit’ (19. Jh.), oft gleichbed. mit Infektion. infektiös Adj. ‘ansteckend’ (19. Jh.), frz. infectieux.

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
ansteckend · ↗virulent · ↗übertragbar  ●  infektiös  fachspr. · ↗kontagiös  fachspr. · ↗morbiphor  fachspr.
Assoziationen
Zitationshilfe
„infektiös“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/infektiös>, abgerufen am 27.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Infektionswelle
Infektionsträger
Infektionsstation
Infektionsrisiko
Infektionsrate
Infektiosität
Infel
Inferenz
inferior
Inferiorität