inferior

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungin-fe-ri-or
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›inferior‹ als Grundform: ↗Inferiorität
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich
1.
untergeordnet
2.
a)
jmdm. unterlegen
b)
österreichisch im Vergleich mit einem anderen   äußerst mittelmäßig, sehr schlecht
3.
minderwertig, gering

Thesaurus

Synonymgruppe
inferior · ↗untergeordnet
Synonymgruppe
armselig · ↗gering · ↗jammervoll · ↗jämmerlich · ↗kümmerlich · ↗minderwertig  ●  grenzlastig  ugs. · ↗grenzwertig  ugs. · inferior  geh. · ↗lausig  ugs. · ↗lumpig  ugs. · ↗mickrig  ugs. · piselig  ugs., rheinisch · ↗popelig  ugs. · pupsig  ugs. · ↗windig  ugs.
Assoziationen
  • (nur) Centbeträge  ●  das bisschen Geld  ugs. · die paar Euro  ugs. · so'n bisschen Geld  ugs. · so'n paar Euro  ugs.
Anatomie
Synonymgruppe
unten liegend  ●  inferior  fachspr.
Antonyme
Zitationshilfe
„inferior“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/inferior>, abgerufen am 26.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Inferenz
Infel
Infektiosität
infektiös
Infektionswelle
Inferiorität
Inferioritätsgefühl
Inferioritätskomplex
infernal
infernalisch