infinitesimal

Aussprache
Worttrennungin-fi-ni-te-si-mal
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Mathematik zum Grenzwert hin unendlich klein werdend

Thesaurus

Synonymgruppe
gering · infinitesimal · ↗klein · ↗klitzeklein · ↗mikro... · ↗mikroskopisch · ↗nano... · sehr klein · unendlich klein · ↗winzig
Assoziationen
  • Miniatur... · im Kleinformat · im Westentaschenformat · ↗kurz · ↗mini · mini... (Mini...) · miniklein  ●  ↗klein  Hauptform · ↗lütt  ugs., norddeutsch
  • (körperlich) klein · ↗klein gewachsen · ↗kleinwüchsig · von kleinem Wuchs · ↗zwergenhaft  ●  (zu) kurz geraten  abwertend · unterdimensioniert  technisch · klein und gemein (sarkastisch)  ugs. · vertikal herausgefordert  ugs., scherzhaft

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Gedanke der "infinitesimalen Realität", der vor 40 Jahren im Neukantianismus aufkam, entbehrt im Hinblick auf die Kontinuität gewisser Realprozesse nicht der Berechtigung.
Hartmann, Nicolai: Der Aufbau der realen Welt, Berlin: de Gruyter 1940, S. 400
An Stelle der klaren Koordinaten florentinisch-römischer Säulenstellungen und Geschoßgliederungen tauchen die "infinitesimalen" Elemente geschwungener, flutender Bauteile, Voluten, Kartuschen auf.
Spengler, Oswald: Der Untergang des Abendlandes, München: Beck 1929 [1918], S. 109
Ton That Tung: TCDD ist schon in infinitesimalen Mengen giftig.
Die Zeit, 11.03.1977, Nr. 11
Und doch herrscht hier nicht etwa ein Jamessches oder Proustsches Infinitesimal der Erörterung.
Die Zeit, 14.06.1963, Nr. 24
Zitationshilfe
„infinitesimal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/infinitesimal>, abgerufen am 07.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
infinit
Infiltrierung
infiltrieren
infiltrativ
Infiltrationsversuch
infinitesimal-
Infinitesimalrechnung
Infinitismus
Infinitiv
Infinitivendung