inflationieren

GrammatikVerb
Worttrennungin-fla-ti-onie-ren · in-fla-tio-nie-ren
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
die Geldentwertung vorantreiben
2.
durch eine Inflation entwerten

Thesaurus

Synonymgruppe
abwerten · ↗entwerten · im Wert herabsetzen · im Wert mindern  ●  ↗devaluieren  geh. · ↗devalvieren (Währung)  fachspr. · inflationieren  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Begriff künstlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›inflationieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie drucken immer weiter Dollar und versuchen ihre Schulden auf diesem Weg weg zu inflationieren.
Die Zeit, 01.08.2011, Nr. 31
Man muss sich jedoch davor hüten, den Begriff des Brückenschlages zu inflationieren.
Die Welt, 02.06.2001
Inflationiert werden die Preise der Waren, aber nicht unmittelbar nach dem Marktgesetz von Angebot und Nachfrage als Nachfrageschub aufgrund realkapitalistisch »verdienter« Einkommen.
Kurz, Robert: Schwarzbuch Kapitalismus, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 420
Denn auch wenn die Punktezahl inflationiert - die Gesamtvergütung durch die Kassen ändert das nicht.
Der Tagesspiegel, 17.09.1997
Beim Streben nach dem schnellen Dollar haben Manager Talente verheizt, Promoter Kasperlkämpfe angezettelt, Verbandsleute Gewichtsklassen und Titel inflationiert.
Süddeutsche Zeitung, 11.11.1994
Zitationshilfe
„inflationieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/inflationieren>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
inflationär
Inflation
inflatieren
inflammieren
Inflammation
Inflationismus
inflationistisch
Inflationsangst
Inflationsausgleich
Inflationsbekämpfung