Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

informativ

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung in-for-ma-tiv
Herkunft informieren
eWDG

Bedeutung

der Information dienend, Auskunft gebend, belehrend
Beispiele:
eine informative Berichterstattung
informative Gespräche führen
die Untersuchung, Zeitschrift ist sehr informativ
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

informieren · Information · Informator · informatorisch · informativ · Informant · Informatik
informieren Vb. ‘in Kenntnis setzen, benachrichtigen’, spätmhd. informieren ‘unterrichten’ (14. Jh.), aus lat. īnformāre in seiner übertragenen Bedeutung ‘durch Unterweisung bilden, befähigen, unterrichten’ entlehnt (eigentlich ‘gestalten, formen, bilden’). Entsprechend folgen auch die im Dt. üblichen Ableitungen allein dem übertragenen Gebrauch des Lat. Information f. ‘Auskunft, Benachrichtigung’ (15. Jh.), lat. īnformātio (Genitiv īnformātiōnis). Informator m. ‘wer in Kenntnis setzt, benachrichtigt, unterrichtet’, zuerst ‘(Haus-, Hof)lehrer’ (16. Jh.); lat. īnformātor ‘Bildner’. informatorisch und latinisierend informativ Adj. ‘belehrend, unterrichtend’ (19. Jh.). Gleichfalls latinisierend Informant m. ‘Gewährsmann’ (20. Jh.); doch vgl. älteres engl. informant. Informatik f. Wissenschaft von der elektronischen Datenverarbeitung, eine gelehrte Wortprägung (K. Steinbuch, 1957) zum vorgenannten Wortstamm in Verbindung mit dem Suffix -ik für Wissenschaftsbezeichnungen, hervorgegangen aus dem adjektivbildenden Suffix griech.-lat. -ikē/-ica (nach dem Muster lat. ars mathēmatica, gleichsam ein nlat. *ars informatica voraussetzend).

Thesaurus

Synonymgruppe
aufschlussreich · aussagekräftig · belehrend · bemerkenswert · edukativ · erhellend · erstaunlich · informativ · informierend · interessant · lehrreich · sehenswert · wissenswert  ●  (etwas) lässt tief blicken  ugs. · staunenswert  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
informationshaltig · informativ · reich an Information · schlau (Buch, Zettel)
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›informativ‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›informativ‹.

Verwendungsbeispiele für ›informativ‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die vereinzelten englischen Übersetzungsangebote dabei findet er eher lustig als informativ. [C't, 2000, Nr. 25]
Das Display des Gerätes ist sehr klein, die Anzeigen sind aber dennoch informativ. [C't, 1998, Nr. 21]
Fast alle lassen sich editieren, manche haben aber auch rein informativen Charakter. [C't, 1992, Nr. 5]
Ihr Buch ist sehr informativ, und die Lektüre langweilt nie. [Die Zeit, 04.05.1984, Nr. 19]
Nur informativ kann Werbung, die für diese Gesellschaft repräsentativ ist, »glaubwürdig« sein. [Schuh, Franz: Schreibkräfte, Köln: DuMont 2000, S. 217]
Zitationshilfe
„informativ“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/informativ>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
informationsökonomisch
informationsverarbeitend
informationstheoretisch
informationstechnologisch
informationstechnisches System
informatorisch
informell
informieren
infra-
infrage kommen