informatorisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungin-for-ma-to-risch
eWDG, 1969

Bedeutung

informativ
Beispiel:
am Anfang stand ein informatorisches Gespräch
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

informieren · Information · Informator · informatorisch · informativ · Informant · Informatik
informieren Vb. ‘in Kenntnis setzen, benachrichtigen’, spätmhd. informieren ‘unterrichten’ (14. Jh.), aus lat. īnformāre in seiner übertragenen Bedeutung ‘durch Unterweisung bilden, befähigen, unterrichten’ entlehnt (eigentlich ‘gestalten, formen, bilden’). Entsprechend folgen auch die im Dt. üblichen Ableitungen allein dem übertragenen Gebrauch des Lat. Information f. ‘Auskunft, Benachrichtigung’ (15. Jh.), lat. īnformātio (Genitiv īnformātiōnis). Informator m. ‘wer in Kenntnis setzt, benachrichtigt, unterrichtet’, zuerst ‘(Haus-, Hof)lehrer’ (16. Jh.); lat. īnformātor ‘Bildner’. informatorisch und latinisierend informativ Adj. ‘belehrend, unterrichtend’ (19. Jh.). Gleichfalls latinisierend Informant m. ‘Gewährsmann’ (20. Jh.); doch vgl. älteres engl. informant. Informatik f. Wissenschaft von der elektronischen Datenverarbeitung, eine gelehrte Wortprägung (K. Steinbuch, 1957) zum vorgenannten Wortstamm in Verbindung mit dem Suffix -ik für Wissenschaftsbezeichnungen, hervorgegangen aus dem adjektivbildenden Suffix griech.-lat. -ikē/-ica (nach dem Muster lat. ars mathēmatica, gleichsam ein nlat. *ars informatica voraussetzend).

Typische Verbindungen zu ›informatorisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Anhörung Besprechung Charakter Zwecke rein

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›informatorisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›informatorisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Treffen haben grundsätzlich informatorischen Charakter, dienen aber auch verschiedentlich der politischen Koordinierung.
Küsters, Hans Jürgen: Entscheidung für die deutsche Einheit. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1998], S. 46
Damit würde nicht nur einer informatorischen Pflicht genügt, sondern eine publizistische Leistung vollbracht.
Die Zeit, 02.11.1973, Nr. 45
Der Gesamtkomplex editionstechnischer Fragen ist so umfangreich und so mannigfaltig gegliedert, daß eine detaillierte Behandlung den Rahmen eines informatorischen Artikels weit überschreiten würde.
Albrecht, Hans: Editionstechnik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1954], S. 22155
Mit dem zunehmenden Umfang des Verkehrswesens vermindert sich die informatorische Bedeutung der Malerei.
Benjamin, Walter: Das Passagen-Werk. In: Tiedemann, Rolf (Hg.), Gesammelte Schriften Bd. 5,1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1982 [1928-1929, 1934-1940], S. 42
Ein Beschlussvorschlag liegt Penner bislang nicht vor, so dass die Sitzung ausschließlich "informatorischen" Charakter haben werde.
Die Welt, 11.04.2000
Zitationshilfe
„informatorisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/informatorisch>, abgerufen am 28.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Informator
informativ
Informatisierung
Informationszentrum
Informationszeitalter
Informel
informell
informieren
Informiertheit
Informierung