Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

ingeniös

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung in-ge-ni-ös
Herkunft Latein
eWDG

Bedeutung

gehoben erfinderisch, geistreich, scharfsinnig
Beispiele:
eine Liste von Erfindungen, mit denen sich der ingeniöse Kopf besonders befassen sollte [ Roda RodaCicerone19]
ich verstehe mich nicht auf ingeniöse Dinge, aber im wesentlichen lief es auf diesen Kunstgriff hinaus [ Th. MannHerr u. Hund9,574]

Thesaurus

Synonymgruppe
genial · ingeniös

Typische Verbindungen zu ›ingeniös‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ingeniös‹.

Verwendungsbeispiele für ›ingeniös‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der ließ dem ingeniösen »Lumpensammler« leider nicht mehr viel Zeit. [Die Zeit, 27.09.2010, Nr. 39]
Diese Linie ist für den Autor ein Gestaltungsmittel des ingeniösen Künstlers. [Die Zeit, 27.08.2003, Nr. 35]
Nach gut einer Stunde ist Beethovens ingeniöses Opus 120 vorbei. [Die Zeit, 07.08.1992, Nr. 33]
Mit Ingenieursfleiß sollte dem technischen Apparat seine ingeniöse Qualität ausgetrieben werden. [Die Welt, 27.08.2002]
Weißt du noch nicht, begreifst du noch nicht, was er ist, dieser ingeniöse Pastor? [Mann, Thomas: Buddenbrooks, Frankfurt a. M.: Fischer 1989 [1901], S. 433]
Zitationshilfe
„ingeniös“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ingeni%C3%B6s>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ingenieurökonomisch
ingenieurwissenschaftlich
ingenieurtechnisch
ingenieurswissenschaftlich
ingenieurstechnisch
ingezüchtet
ingleichen
ingressiv
ingrimmig
inguinal