Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

inhomogen

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung in-ho-mo-gen
Wortzerlegung in- homogen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich nicht gleichmäßig aufgebaut; in sich verschieden

Thesaurus

Synonymgruppe
gemischt · heterogen · inhomogen · nicht gleichartig · uneinheitlich · ungleich · ungleichartig

Typische Verbindungen zu ›inhomogen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›inhomogen‹.

Verwendungsbeispiele für ›inhomogen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Musik ist brillant, zupackend, stilistisch inhomogen und so staunenswert wie erdrückend in ihrem Triumph des Handwerks. [Süddeutsche Zeitung, 25.06.2003]
So vielfältig und so inhomogen die Gruppe der kleinen und mittleren Unternehmen sind, so vielfältig und variantenreich sind ihre Probleme. [Die Welt, 06.09.2003]
Zudem sei sie inhomogen und nur unter dem Druck der ausländischen Mächte gebildet worden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1997]]
Durch das grobe Raster fallen die unterlegten Flächen inhomogen aus, sie zeigen klotzige Strukturen. [C't, 2000, Nr. 21]
Er fragt vielmehr nach dem rechten Gebrauch der Freiheit in einer kulturell inhomogenen Gesellschaft. [Die Zeit, 19.01.2009, Nr. 03]
Zitationshilfe
„inhomogen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/inhomogen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
inhibitorisch
inhibieren
inhaltsschwer
inhaltsreich
inhaltslos
inhouse
inhuman
inhärent
inhärieren
inintelligibel