Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

initial

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung in-iti-al · ini-ti-al
Wortbildung  mit ›initial‹ als Erstglied: Initialkurzwort · Initialsprengstoff · Initialstadium · Initialwort · Initialzellen · Initialzündung · initialisieren
 ·  mit ›initial‹ als Grundform: Initiale

Thesaurus

Synonymgruppe
anfänglich · initial

Verwendungsbeispiele für ›initial‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wenn jemand nicht sofort über das Geschehene reden will, sollte man da auch nicht initial insistieren. [Die Zeit, 18.08.2011 (online)]
Wenn es auch häufig Aussehen und Struktur gewechselt hat, so blieb doch das initiale Motiv erhalten. [C't, 1997, Nr. 13]
Damit wäre ein größeres Problem gelöst, nämlich das des authentisierten und abgesicherten Austausches initialer Schlüssel. [C't, 1997, Nr. 10]
Doch nicht nur bei dem initialen Geschehen, der molekularen Strukturänderung, ist der Zufall im Spiel. [Die Zeit, 21.08.1964, Nr. 34]
Bei Verwendung evolutionärer Algorithmen produzieren Generatormodule eine initiale Population von Gedichten, die in nachfolgenden Generationen verschiedentlich modifiziert werden. [Die Zeit, 25.01.2006, Nr. 04]
Zitationshilfe
„initial“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/initial>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
inintelligibel
inhärieren
inhärent
inhuman
inhouse
initialisieren
initiativ
initiatorisch
initiieren
injektiv