Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

inklinieren

Grammatik Verb · inkliniert, inklinierte, hat inkliniert
Aussprache 
Worttrennung in-kli-nie-ren
Wortbildung  mit ›inklinieren‹ als Erstglied: Inklination
Herkunft Latein
eWDG

Bedeutung

veraltend zu etw. neigen, Vorliebe, einen Hang für etw. zeigen
Beispiel:
»Ich glaube, er inkliniert nicht zum Solistentum«, sagte sie zu Herrn Pfühl [ Th. MannBuddenbrooks1,514]

Verwendungsbeispiele für ›inklinieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für das Café de Paris, das mehr ein Restaurant ist, inklinieren die jungen Leute von den nahen Kunstakademien und vom Ballett. [Die Zeit, 12.06.1964, Nr. 24]
Zitationshilfe
„inklinieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/inklinieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
inkl.
inkassobevollmächtigt
inkarzeriert
inkarniert
inkarnieren
inkludieren
inklusiv
inklusive
inkognito
inkohlt