inklinieren

Grammatik Verb · inkliniert, inklinierte, hat inkliniert
Aussprache 
Worttrennung in-kli-nie-ren
Wortbildung  mit ›inklinieren‹ als Erstglied: Inklination
Herkunft Latein
eWDG

Bedeutung

veraltend zu etw. neigen, Vorliebe, einen Hang für etw. zeigen
Beispiel:
»Ich glaube, er inkliniert nicht zum Solistentum«, sagte sie zu Herrn Pfühl [ Th. MannBuddenbrooks1,514]

Verwendungsbeispiel für ›inklinieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für das Café de Paris, das mehr ein Restaurant ist, inklinieren die jungen Leute von den nahen Kunstakademien und vom Ballett.
Die Zeit, 12.06.1964, Nr. 24
Zitationshilfe
„inklinieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/inklinieren>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Inklination
inkl.
Inkaufnahme
Inkassovollmacht
Inkassoverfahren
inkludieren
Inkluse
Inklusen
Inklusion
inklusive