inklusive

GrammatikPräposition
Abkürzung inkl. · Präposition
Aussprache
Worttrennungin-klu-si-ve
HerkunftLatein
eWDG, 1969

Bedeutung

eingeschlossen, einschließlich
Gegenwort zu exklusive
a)
adverbiell
Beispiele:
wir bleiben bis zum 10. Juli inklusive im Urlaub
ich kann das Gedicht bis Strophe 3 inklusive auswendig
b)
Kaufmannssprache
Beispiele:
der Preis versteht sich inklusive Verpackung
das Zimmer kostet 50 Euro inklusive Frühstück
mit Gen.
Beispiele:
inklusive der Kosten, des Portos
er verkaufte das Haus inklusive des Mobiliars
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

inklusive Adv. Präp. ‘einschließlich, eingeschlossen’; mlat. inclusive Adv., zu lat. inclūdere (inclūsum) ‘einschließen, einsperren’; das Wort der Kanzleisprache erscheint seit dem 16. Jh. in dt. Texten und wird seit dem 17. Jh. als Präposition (mit Genitiv) verwendet.

Thesaurus

Synonymgruppe
einbegriffen · eingeschlossen · ↗einschließlich · ↗inbegriffen · inkl. · inklusive · ↗mit · ↗mitsamt · ↗samt · unter Einschluss von  ●  mit dabei  ugs. · mit erfasst  ugs. · ↗nebst  geh.
Antonyme
  • inklusive
Zitationshilfe
„inklusive“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/inklusive>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Inklusion
Inklusen
Inkluse
inkludieren
inklinieren
Inklusivpreis
inkognito
inkohärent
Inkohärenz
inkohlt