Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

inquirieren

Grammatik Verb · inquiriert, inquirierte, hat inquiriert
Aussprache 
Worttrennung in-qui-rie-ren
Herkunft Latein
eWDG

Bedeutung

historisch jmdn. verhören, ausforschen, etw. untersuchen
Beispiel:
wenn ich bedenke, daß dort [in England] schon seit hundert Jahren kein Mensch mehr unter Qualen inquiriert wird, dann wünschte ich es zu lieben [ B. FrankTrenck206]

Thesaurus

Synonymgruppe
ausfragen · befragen · verhören · vernehmen  ●  inquirieren  veraltend · (jemanden) einvernehmen (bürokrat./jurist.)  fachspr. · (jemanden) grillen  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›inquirieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese stellten fest, daß es sich um einen Deutschen handelte, und baten Diederich, ihn zu inquirieren. [Mann, Heinrich: Der Untertan, Gütersloh: Bertelsmann 1990 [1918], S. 334]
Energisch tritt er auf den Boden, vorzüglich auf Kippen, um im Caféhaus zu inquirieren. [Süddeutsche Zeitung, 30.01.1995]
Wenn diese Staaten mit getarnten Agenten bei Schweizer Banken inquirieren oder gestohlene Datenträger kaufen, werden Hehlerei und Wirtschaftsspionage zu Heldentaten. [Die Zeit, 09.12.2013, Nr. 49]
Zitationshilfe
„inquirieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/inquirieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
inoxidieren
inopportun
inoperabel
inokulieren
inoffiziös
inquisitiv
inquisitorisch
inrotulieren
ins
ins Auge fassen