inquirieren

GrammatikVerb · inquirierte, hat inquiriert
Aussprache
Worttrennungin-qui-rie-ren
HerkunftLatein
eWDG, 1969

Bedeutung

historisch jmdn. verhören, ausforschen, etw. untersuchen
Beispiel:
wenn ich bedenke, daß dort [in England] schon seit hundert Jahren kein Mensch mehr unter Qualen inquiriert wird, dann wünschte ich es zu lieben [B. FrankTrenck206]

Thesaurus

Synonymgruppe
ausfragen · ↗befragen · ↗verhören · ↗vernehmen · zur Rede stellen  ●  inquirieren  veraltend · (jemanden) einvernehmen (bürokrat./jurist.)  fachspr. · ↗(jemanden) grillen  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese stellten fest, daß es sich um einen Deutschen handelte, und baten Diederich, ihn zu inquirieren.
Mann, Heinrich: Der Untertan, Gütersloh: Bertelsmann 1990 [1918], S. 334
Energisch tritt er auf den Boden, vorzüglich auf Kippen, um im Caféhaus zu inquirieren.
Süddeutsche Zeitung, 30.01.1995
Wenn diese Staaten mit getarnten Agenten bei Schweizer Banken inquirieren oder gestohlene Datenträger kaufen, werden Hehlerei und Wirtschaftsspionage zu Heldentaten.
Die Zeit, 09.12.2013, Nr. 49
Zitationshilfe
„inquirieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/inquirieren>, abgerufen am 25.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Inquirent
Inquilin
Inputfaktor
Input-Output-Analyse
Input
Inquisit
Inquisitenspital
Inquisition
Inquisitionsgericht
Inquisitionsmaxime