ins

GrammatikPräposition (in vielen Fällen statt »in das« heute vornehmlich »ins«)
Aussprache
formal verwandt mitin1
Wortbildung mit ›ins‹ als Binnenglied: ↗Luginsland · ↗Springinsfeld
eWDG, 1969

Bedeutung

siehe auch in1 (Lesart I 2. 3 b. II 2. IV 2)
Beispiele:
sich ins Bett legen
ins Kino, Theater gehen
jmdn. ins Vertrauen ziehen
salopp, derb ins Gras beißen
umgangssprachlich, abwertend ins Gerede kommen
umgangssprachlich sich [Dativ] ins Fäustchen lachen
umgangssprachlich jmdm. einen Floh ins Ohr setzen
umgangssprachlich eine Fahrt ins Blaue
ins einzelne gehen

Thesaurus

Synonymgruppe
in das · ins
Zitationshilfe
„ins“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ins>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
inrotulieren
Inro
inquisitorisch
Inquisitor
inquisitiv
Insalivation
Insania
Insasse
Insassenversicherung
Insassin