Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

ins Blaue

Grammatik Mehrwortausdruck
Nebenformen ins Blaue hinein
Nebenformen seltener ins Blaue hinaus
Aussprache 
Hauptbestandteil blau
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
umgangssprachlich ohne genau bestimmtes Ziel, genau bestimmten Zweck; ohne sorgfältige Planung, Überlegung, Vorbereitung; ohne rechte Kenntnis (der Sachlage, der Voraussetzungen, Folgen usw.)
siehe auch drauflos
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: einfach (so) ins Blaue (hinein, hinaus)
als Adverbialbestimmung: ins Blaue (hinein) planen; ins Blaue (hinein) bauen, produzieren; ins Blaue (hinein, hinaus) sprechen, reden, etw. behaupten
als Präpositionalattribut: Schätzung, Vermutung ins Blaue (hinein, hinaus)
Beispiele:
Es handelt sich um eine durch nichts belegte Spekulation, um eine reine Vermutung ins Blaue hinein. [Die Zeit, 14.03.2016 (online)]
Allerdings rede ich hier nur munter ins Blaue hinein, da ich von Philosophie keinen Schimmer habe. [exversteckterpoet, 29.01.2015, aufgerufen am 14.09.2018]
»Wenn der Bund mir ein konkretes Konzept vorlegt, wofür er das Geld braucht, teile ich gern«, sagt er. »Aber einfach so ins Blaue spenden, das überzeugt mich nicht.« [Der Spiegel, 27.07.2012 (online)]
Und immerhin kann man heute nicht mehr behaupten, die neuen Hartz‑IV‑Pauschalen beruhten auf »Schätzungen ins Blaue«, wie es bei dem Urteil vor einem Jahr noch der Fall war. Die statistischen Berechnungsgrundlagen sind genauer und transparenter. [Die Zeit, 24.02.2011, Nr. 09]
Sie müssen wissen, dass wir ja nicht einfach ins Blaue hinaus eine Bahn konstruieren. Die Profile werden mit physikalischen und mathematischen Berechnungen erstellt. Wir machen nicht einfach mal ein Sandkastenexperiment und bauen dann drauflos. [Neue Zürcher Zeitung, 25.02.2010]
Es wird nicht mehr einfach ins Blaue hinein gebaut und verkauft, sondern langfristiger geplant, systematische Marktforschung betrieben und intensiv nach Nutzerbedürfnissen gefragt. [Süddeutsche Zeitung, 08.05.1993]
besonders Recht ohne konkreten Anlass, Verdacht
Kollokationen:
als Präpositionalattribut: Ermittlung, (Nach-)‍Forschung ins Blaue (hinein, hinaus)
Beispiele:
Ins Blaue hinein darf keine Behörde, kein Verein, kein Unternehmen mehr Informationen von Bürgern, Mitgliedern und Kunden einsammeln und speichern. Das Motiv muss stets klar sein. [Welt am Sonntag, 27.05.2018, Nr. 21]
Ermittlungen ohne jeden Anlass, also einfach ins Blaue hinein, sind allerdings auch weiterhin unzulässig. [Süddeutsche Zeitung, 30.07.2014]
Man hat keine festen Anhaltspunkte für eine Straftat, durchsucht aber, um feste Anhaltspunkte zu finden – und dann damit die vorherige Durchsuchung zu begründen. […] Es handelt sich um eine Beweisermittlungsdurchsuchung; das Verfassungsgericht nennt das »verbotene Ermittlungen ins Blaue hinein«. [Süddeutsche Zeitung, 15.02.2014]
Wer jedoch nicht nur ins Blaue hinein sein Erbgut untersuchen lässt, sondern einen konkreten Anhaltspunkt auf erbliche Vorbelastung für eine bestimmte Krankheit hat, für den kann das Angebot in jedem Fall sinnvoll sein. [Welt am Sonntag, 19.05.2013, Nr. 20]
Der Abruf soll nur anlassbezogen und zielgerichtet sein, eine Ermittlung ins Blaue hinein ist nicht vorgesehen. [Berliner Zeitung, 24.03.2005]
2.
umgangssprachlich
Phrasem:
ins Blaue (hinein) fahren (= eine Reise, einen Ausflug ohne festes Ziel unternehmen)
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: einfach (mal, so) ins Blaue (hinein) fahren
Beispiele:
Wenn ich frei habe, ziehe ich einfach los, in New York zur Brooklyn Bridge oder aufs Rockefeller Center, ansonsten fahre ich mit dem Auto einfach mal so ins Blaue. [Welt am Sonntag, 14.02.2016, Nr. 7]
Allerdings könne man in Namibia, im Gegensatz zu Südafrika, nicht einfach ins Blaue fahren. Angesichts der Entfernungen zwischen Ortschaften, Tankstellen und Übernachtungsmöglichkeiten empfiehlt der erfahrene Reiseleiter: »In Namibia sollte man seine Routen vorher ganz genau planen.« [Süddeutsche Zeitung, 16.07.2015]
Ins Blaue drauflos zu fahren und die komplette Reise samt Hotels erst auf dem Weg zu organisieren, sei aber vorerst nichts für die breite Masse. [Der Spiegel, 08.03.2013 (online)]
Doch er fährt nicht ins Blaue, sondern zu seinem Bruder, der zwei Jahre zuvor ausgewandert ist. [Der Standard, 10.07.2009]
»Reise hat für mich nichts von einem Road‑Movie, denn in meinen Filmen fährt niemand zufällig los, einfach ins Blaue hinein, sondern sucht ein Ziel,« so der Regisseur. [Die Welt, 27.12.2001]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
als Versuchsballon · ins Blaue hinein · versuchsweise  ●  (einen) Versuchsballon starten  fig. · anlasslos  fachspr. · auf Verdacht  ugs. · aufs Geratewohl  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
aufs Geratewohl · immer der Nase nach · ins Blaue hinein  ●  ohne festes Ziel  Hauptform
Assoziationen
  • (sich) auf seine Intuition verlassen · seinem Instinkt vertrauen
Synonymgruppe
(es gibt) keine Anhaltspunkte (für) · (lediglich) vermutet · (nur) eine Vermutung · (reine) Spekulation · durch die Tatsachen nicht gedeckt (sein) · nicht belegbar · nicht beweisbar · ohne gesicherte Datenbasis  ●  ins Blaue hinein (behaupten)  ugs., Redensart
Assoziationen
Synonymgruppe
aufs Geratewohl · beliebig · blind · blindlings · ins Blaue hinein · nach dem Motto "Nützt's nichts, schadet's nichts" · nach dem Motto "Wird schon gutgehen" · ohne (erkennbares) System  ●  auf gut Glück  Hauptform · auf Verdacht  ugs., fig.
Assoziationen
  • (etwas) entscheidet der Zufall · Glückssache (sein) · dem Zufall überlassen bleiben · purer Zufall (sein)  ●  reiner Zufall (sein)  ugs.
  • auf gut Glück · aufs Geratewohl · nach dem Prinzip "wird schon gutgehen" · nach dem Prinzip Hoffnung  ●  auf Verdacht  ugs.
  • völlig beliebig · völlig egal · x-beliebig
Zitationshilfe
„ins Blaue“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ins%20Blaue>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ins Blaue hinaus
ins Blaue
ins Auge gehen
ins Auge fassen
ins
ins Blaue schießen
ins Fettnäpfchen treten
ins Gesicht geschrieben stehen
ins Haus stehen
ins Hintertreffen bringen