Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

instrumentalisieren

Grammatik Verb · instrumentalisiert, instrumentalisierte, hat instrumentalisiert
Aussprache  [ɪnstʀumɛntaliˈziːʀən]
Worttrennung in-stru-men-ta-li-sie-ren · ins-tru-men-ta-li-sie-ren · inst-ru-men-ta-li-sie-ren
Wortzerlegung instrumental -isieren
Wortbildung  mit ›instrumentalisieren‹ als Erstglied: Instrumentalisierung
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

jmd. instrumentalisiert jmdn., etw. (für, zu etw.)eine Person oder Sache bewusst als Instrument, Mittel zum Erreichen bestimmter Absichten oder Ziele benutzen; eine Person oder Sache bewusst für eigene Zwecke nutzen (2 b)
Beispiele:
Zu lange haben politische Parteien das Asylrecht für ihre Zwecke zu instrumentalisieren versucht. [Die Zeit, 13.11.1992]
[…] die Pandemie hat bestimmte Delikte auch begünstigt, Kriminelle haben sie sogar ganz gezielt für ihre Zwecke instrumentalisiert. [Süddeutsche Zeitung, 15.04.2021]
Wir haben eine politische Situation, in der Ängste und Irrationalität aktuell eine große Rolle spielen und instrumentalisiert werden. [Die Welt, 11.02.2017]
Die Richter äußerten den Verdacht, dass die Angeschuldigten beabsichtigt hatten, die Frauen für ihre gesellschaftspolitischen Ziele zu instrumentalisieren. [Süddeutsche Zeitung, 16.12.2015]
Die Regierung schätzte die Art, wie der Künstler arbeitete, und instrumentalisierte ihn für ihre Zwecke. [Der Spiegel, 04.06.2014 (online)]
Keiner hat die technischen Neuerungen [wie Langspielplatte, Film und Fernsehen, CD] bewusster zum Zweck der Selbstdokumentation instrumentalisiert [als der österreichische Dirigent Herbert von Karajan]. [Der Standard, 06.04.2008]
[Ministerpräsident] Barschel hat demokratische Normen verletzt, sein Amt mißbraucht und den Staatsdienst in verfassungswidriger Weise für parteipolitische Ziele instrumentalisiert. [Der Spiegel, 25.01.1988]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
(für seine Zwecke) nutzen · (für seine Zwecke) zu nutzen verstehen · (seinen) Nutzen ziehen (aus) · (sich etwas) zu Nutze machen · (sich etwas) zunutze machen · Gebrauch machen (von) · Kapital schlagen (aus) · Vorteil ziehen (aus) · ausbeuten · ausnutzen · ausnützen · ausschlachten · für seine Zwecke nutzen · für sich nutzen · instrumentalisieren · nutzen  ●  (aus etwas) Kapital schlagen  fig. · (etwas) ausschlachten  fig. · Honig saugen (aus)  geh., fig.
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›instrumentalisieren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›instrumentalisieren‹.

Zitationshilfe
„instrumentalisieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/instrumentalisieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
instrumental
instruktiv
instruieren
instradieren
institutionenökonomisch
instrumentalistisch
instrumentativ
instrumentell
instrumentieren
inständig