Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

intensiv

Grammatik Adjektiv
Aussprache  [ɪntɛnˈziːf]
Worttrennung in-ten-siv
Wortbildung  mit ›intensiv‹ als Erstglied: Intensivanbau · Intensivbett · Intensivhaltung · Intensivkultur · Intensivkurs · Intensivkursus · Intensivlehrgang · Intensivmedizin · Intensivpflege · Intensivplatz · Intensivreinigung · Intensivstall · Intensivstation · Intensivtäter · Intensivwirtschaft · intensivieren · intensivmedizinisch
 ·  mit ›intensiv‹ als Grundform: -intensiv
Herkunft aus gleichbedeutend intensiffrz < intenseafrz frz ‘groß, stark, heftig’
eWDG

Bedeutungen

1.
angestrengt und gründlich, tiefgehend
Beispiele:
intensives Nachdenken
intensives Eingehen auf etw.
das Ergebnis wurde nach jahrelanger intensiver Forschungsarbeit erreicht
intensive Bemühungen, Studien
ein intensiver Unterricht
etw. hat eine intensive Wirkung, ist von intensiver Wirkung
intensiv arbeiten, lernen, trainieren
sich einer Sache intensiv widmen
sich intensiv mit etw. beschäftigen
intensiv an jmdn., etw. denken
2.
dicht, gehaltvoll
in gegensätzlicher Bedeutung zu extensiv
Beispiele:
eine intensive (künstlerische) Darstellung
der zweite Akt des Stückes enthält eine besonders intensive Szene
3.
von hohem Grade, stark, kräftig
Beispiele:
intensives Licht, intensiver Lärm, intensive Helligkeit, Strahlung, Leuchtkraft
intensive Farben
das intensive Blau des Himmels
ein intensiver (= durchdringender) Geruch
4.
Landwirtschaft mit hohem Aufwand an Arbeit zur Erreichung eines hohen Ertrages
in gegensätzlicher Bedeutung zu extensiv
Beispiele:
eine intensive Wirtschaftsweise, Haltung, Viehzucht
der intensive Anbau
intensiv wirtschaften
Geflügel intensiv halten
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Intensität · intensiv · intensivieren · Intensivum
Intensität f. ‘Anspannung, Kraft, Eindringlichkeit, Stärke’ wird im 18. Jh. aus nlat. intensitas, Genitiv intensitatis (als philosophischer Terminus belegt bei Wolff 1730) entlehnt. Es ist gebildet zu lat. intēnsus ‘heftig, stark, gespannt, aufmerksam’, Part.adj. (neben regulärem intentus) zu lat. intendere (s. Intendant). intensiv Adj. ‘stark, eindringlich, kräftig’ (18. Jh.), entlehnt und relatinisiert (vgl. spätlat. intentīvus ‘steigernd’) aus gleichbed. frz. intensif, Ableitung von afrz. frz. intense ‘groß, stark, heftig’ (besonders von Eigenschaften, Gefühlen), das auf lat. intēnsus (s. oben) beruht; dazu intensivieren Vb. ‘steigern, verstärken’ (20. Jh.). Intensivum n. Verstärkung ausdrückendes Verb oder auch (früher) Wort (18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
auffallend · auffällig · augenfällig · ausgeprägt · deutlich · deutlich erkennbar · deutlich sichtbar · hervorstechend · ins Auge fallend · ins Auge stechend · intensiv · markant · nicht zu übersehen · offenkundig · offensichtlich · stark · unübersehbar · wahrnehmbar  ●  apparent  fachspr., medizinisch, lat. · dick und fett (anschreiben / ankreuzen)  ugs. · eklatant  geh. · ersichtlich  geh. · flagrant  geh., bildungssprachlich · klar und deutlich  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(sehr) engagiert · enthusiastisch · fleißig · glühend · heiß und innig (lieben) · hingebungsvoll · intensiv · leidenschaftlich · mit (viel) Herzblut · mit Hingabe · mit Leib und Seele (dabei) · mit ganzer Seele · mit großem Einsatz · mit großem Engagement · rückhaltlos · vehement · voller Hingabe · voller Leidenschaft  ●  Vollblut...  mediensprachlich · begeistert (leidenschaftlich)  Hauptform · fanatisch  negativ · flammend  geh., fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
ausgiebig · deutlich · dramatisch (journal.) · erheblich · heftig · intensiv · kräftig · mächtig · sehr (vor Verben oder Partizipien 2) · stark  ●  dass es nur so (...)  ugs., variabel · doll  ugs. · tüchtig  ugs.
Synonymgruppe
(sich gedanklich) eingehend (beschäftigen mit) · (sich) gründlich (überlegen) · (sich) intensiv (befassen mit) · scharf (nachdenken)  ●  viel (nachdenken)  Hauptform · verschärft (nachdenken)  ugs., salopp
Synonymgruppe
(emotional) intensiv · tief gehend · tiefgehend
Synonymgruppe
dominant · durchdringend · in die Nase stechen(d) · intensiv · penetrant · sich vordrängen(d) · stark  ●  alles andere überdecken(d)  variabel · aufdringlich (Geruch, Duft)  Hauptform · wie ein siebenstöckiges Freudenhaus  ugs.
Synonymgruppe
ausgeprägt · intensiv · kräftig · scharf · stark  ●  heftig  negativ
Antonyme
Synonymgruppe
intensiv · leuchtend (Farbe) · satt (Farbe) · stark (Farbe) · strahlend (Farbe) · voll (Farbe)  ●  kräftig (Farbe)  Hauptform · lebhaft (Farbe)  fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›intensiv‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›intensiv‹.

Verwendungsbeispiele für ›intensiv‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach einer Zeit des Abstandes spürt man die Nähe um so intensiver. [Alt, Franz: Liebe ist möglich, München: Piper 1985, S. 106]
Eine Farbe wirkt sehr viel intensiver, wenn sie angestrahlt wird. [o. A.: Das Buch vom Wohnen, Hamburg: Orbis GmbH 1977, S. 83]
Dann beginnt die intensive Suche nach einem der vorher nur flüchtig eingeprägten Worte. [Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 619]
Erst nach dem Tode des Vaters 1796 aber konnte er sich intensiver der Musik widmen. [Langner, Thomas-M.: Rungenhagen. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 30718]
Und ich setze mich außerdem mit meinem beruflichen Verhalten intensiver auseinander. [Die Zeit, 13.04.2000, Nr. 16]
Zitationshilfe
„intensiv“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/intensiv>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
intensional
intendieren
intelligibel
intelligenzintensiv
intelligent
intensivieren
intensivmedizinisch
intentional
intentionell
inter