Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

interimistisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung in-te-ri-mis-tisch
Herkunft Interim
eWDG

Bedeutung

zeitweilig, vorläufig
Beispiele:
eine interimistische Regierung, Konföderation
der interimistische Geschäftsträger der Botschaft
eine Tätigkeit interimistisch ausüben
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Interim · interimistisch
Interim n. ‘Zwischenzeit, Zwischenlösung, einstweilige Regelung’. Das Adverb lat. interim ‘unterdessen, mittlerweile, inzwischen’ (zum ersten Wortbestandteil, der Präposition lat. inter, s. inter-1) begegnet im dt. Kanzleistil im 17. Jh. (häufig am Satzanfang). Die Substantivierung Interim wird bereits im 16. Jh. üblich und erscheint seit dem 17. Jh. in Komposita (z. B. Interimswerk, -vorteil, -verwaltung). Danach interimistisch Adj. ‘vorläufig, vorübergehend, zeitweilig’ (18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
bis auf Weiteres · einstweilen · erst einmal · erstmal · für den Moment · fürs Erste · interimsmäßig · keine endgültige Lösung · vorerst · vorübergehend · zunächst (einmal) · zwischenzeitig · übergangsweise  ●  vorläufig  Hauptform · ad interim  geh., lat. · erst mal  ugs. · interimistisch  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›interimistisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›interimistisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›interimistisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es sei auch notwendig die interimistische Verwaltung durch europäische Beamte dort zu beenden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1952]]
Dann gibt es die interimistische Lösung, für jedes Spiel einen anderen Trainer. [Süddeutsche Zeitung, 10.09.1998]
Ferner wird eine interimistische Kommission vorgeschlagen, deren Zweck es sein soll, die ständige Institution zu organisieren. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1943]]
Daher will der FC ihn ungewöhnlich lange, bis September, interimistisch wirken lassen. [Die Welt, 26.04.2001]
Der jetzige Premier war zu jener Zeit interimistisch RPR‑Präsident und ist es noch. [Süddeutsche Zeitung, 06.07.1995]
Zitationshilfe
„interimistisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/interimistisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
intergruppal
interglazial
intergenerativ
intergenerational
intergalaktisch
interindividuell
interinstitutionell
interjektionell
interkalar
interkantonal