Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

interkulturell

Grammatik Adjektiv
Aussprache  [ɪntɐkʊltuˈʀɛl]
Worttrennung in-ter-kul-tu-rell
Wortzerlegung inter-1 kulturell
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

die Beziehungen zwischen verschiedenen Kulturen betreffend; verschiedene Kulturen umfassend, verbindend
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.

Typische Verbindungen zu ›interkulturell‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›interkulturell‹.

Verwendungsbeispiele für ›interkulturell‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch die Interaktion entsteht so eine neue Form des interkulturellen Lernens. [C’t, 2001, Nr. 14]
Darum sollen diese interkulturellen Programme ebenfalls dazu beitragen, hier gegensteuern zu können. [Die Zeit, 12.07.2013, Nr. 29]
Workshops von interkulturellen Trainern helfen zwar, die Kultur eines Landes zu verstehen. [Die Zeit, 06.08.2001, Nr. 32]
Wie kann man sich ein Training in »interkultureller Kompetenz« vorstellen? [Süddeutsche Zeitung, 06.02.2003]
Die städtische Stelle für Interkulturelle Zusammenarbeit steht vor dem Aus. [Süddeutsche Zeitung, 20.01.2003]
Zitationshilfe
„interkulturell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/interkulturell>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
interkrustal
interkranial
interkostal
interkontinental
interkonfessionell
interkurrent
interlinear
interlingual
interlock-
intermediär