intermediär

Aussprache
Worttrennungin-ter-me-di-är (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

fachsprachlich in der Mitte liegend, dazwischen befindlich; ein Zwischenglied bildend

Thesaurus

Synonymgruppe
dazwischen befindlich · dazwischenliegend · ein Zwischenglied bildend · in der Mitte liegend · intermediär

Typische Verbindungen
computergeneriert

Filament Instanz Institution Struktur

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›intermediär‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber auf dem Weg dahin sind intermediäre technische Strukturen wohl unentbehrlich.
Weizsäcker, Carl Friedrich von: Bewußtseinswandel, München: Hanser 1988, S. 467
Diese Daten sind so verschlüsselt, dass nur der Server als Intermediär sie lesen kann.
C't, 2001, Nr. 7
Nun knickt mit der CDU eine der tragenden intermediären Institutionen ein, und zwar irreparabel.
Süddeutsche Zeitung, 25.01.2000
Es gibt so alle Abstufungen zwischen intermediärem und dominantem Verhalten.
Bresch, Carsten: Klassische und molekulare Genetik, Berlin u. a.: Springer 1965 [1964], S. 34
Intermediäre Filamente unterscheiden sich in ihrer molekularen Dynamik grundlegend von den beiden anderen Filamenten.
Zimmermann, Herbert: Molekulare Funktionsträger der Nervenzelle. In: Dudel, Josef u. a. (Hgg.) Neurowissenschaft, Berlin: Springer 1996, S. 44
Zitationshilfe
„intermediär“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/intermediär>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Intermedialität
Intermédiaire
Intermaxillarknochen
Intermaxillare
Interlunium
Intermediation
Intermedin
Intermedio
Intermedium
Intermenstruum