Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

interministeriell

Grammatik Adjektiv
Worttrennung in-ter-mi-nis-te-ri-ell
Wortzerlegung inter-1 ministeriell
Herkunft Latein
eWDG

Bedeutung

zwischen Ministerien bestehend, mehrere Ministerien betreffend
Beispiel:
interministerielle Vereinbarungen, Gespräche
aus Angehörigen mehrerer Ministerien zusammengesetzt
Beispiel:
ein interministerieller Ausschuss

Typische Verbindungen zu ›interministeriell‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›interministeriell‹.

Verwendungsbeispiele für ›interministeriell‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für das Gebiet der wissenschaftlichen Forschung besteht bereits ein Interministerieller Ausschuß. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1965]]
Eine »interministerielle Gruppe« arbeite mit einem US‑amerikanischen Berater daran, die Vision zu konkretisieren. [Die Zeit, 17.12.2007, Nr. 51]
Im Interministeriellen Ausschuß läuft derzeit so gut wie gar nichts. [Die Zeit, 25.04.1980, Nr. 18]
In einem „Interministeriellen Ausschuß“ stimmen alle beteiligten Institutionen regelmäßig die Programme ab. [Die Zeit, 30.09.1977, Nr. 40]
Richtig sei, dass der zuständige Interministerielle Ausschuss (IMA) nur die drei positiv beschiedenen Anträge beraten habe. [Der Tagesspiegel, 23.03.2000]
Zitationshilfe
„interministeriell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/interministeriell>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
intermediär
interlock-
interlingual
interlinear
interkurrent
intermittieren
intermittierend
intermodal
intermolekular
intern