intermittieren

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungin-ter-mit-tie-ren (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
außer Kraft setzen · intermittieren · ↗unterbrechen · zeitweilig aufheben
Assoziationen
  • (die) Vollziehung aussetzen · außer Vollzug setzen · nicht vollziehen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie sei das von Natur aus sexuelle Wesen, sie sei es immerund überall, der Mann dagegen sei nur „intermittierend“ sexuell.
Die Zeit, 21.11.1980, Nr. 48
Für meine Beziehung zu Horkheimer wird man das Wort „intermittierend“ verwenden müssen.
Die Zeit, 25.03.1977, Nr. 13
Den gleichen Effekt erzielt man, wenn ein Signal intermittierend ist, etwa bei den diversen Percussion-Instrumenten.
C't, 2000, Nr. 3
Wenn man diese Scheibe an einem Betrachtungsloch schnell vorbeidrehte und jedes Bild intermittierend durch eine Geißlersche Röhre erleuchtete, entstand der Eindruck der Bewegtheit.
Kriegk, Otto: Der deutsche Film im Spiegel der Ufa, Berlin: Ufa-Buchverl. 1943, S. 26
Die mittelalterlichen Reiche und Länder waren nach innen und auch nach aussen sozusagen nur intermittierend, in langen Jahrhunderten sogar nur ausnahmsweise politische Machteinheiten.
Heller, Hermann: Staatslehre, Leiden: Sijthoff 1934, S. 118
Zitationshilfe
„intermittieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/intermittieren>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Intermission
interministeriell
Intermezzo
Intermenstruum
Intermedium
intermittierend
intermodal
intermolekular
Intermundien
intern