Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

internal

Grammatik Adjektiv
Worttrennung in-ter-nal
Wortbildung  mit ›internal‹ als Erstglied: internalisieren
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

fachsprachlich, bildungssprachlich innerlich, verinnerlicht; internalisiert

Typische Verbindungen zu ›internal‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›internal‹.

Verwendungsbeispiele für ›internal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Personen, die auf negative Ereignisse mit stabilen, internalen und globalen Attributionen reagieren, zeigen eher depressive Symptome und tendieren dazu, auf negative Ereignisse depressiv zu reagieren. [Bierhoff, Hans Werner: Attribution. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 313]
Als Trainee war ich dann gehalten, 20 Prozent meiner Arbeitszeit auf das Internal Junior Consulting‑Projekt zu verwenden. [Süddeutsche Zeitung, 06.04.2001]
Die Scientologen willigten nach dem Bericht ferner ein, Tausende von Klagen gegen die Steuerbehörde Internal Revenue Service einzustellen. [Süddeutsche Zeitung, 31.12.1997]
Die indonesische Regierung einigt sich mit dem Internalen Währungsfonds über Wirtschaftsreformen als Gegenleistung für eine weitere Auszahlung von Hilfsgeldern. [Süddeutsche Zeitung, 02.07.1998]
Im Dezember hatten die Amerikaner im Emirat beim Großmanöver "Internal Look" mit fast 800 Experten einen Einmarsch in den Irak simuliert. [Süddeutsche Zeitung, 09.01.2003]
Zitationshilfe
„internal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/internal>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
intern
intermolekular
intermodal
intermittierend
intermittieren
internalisieren
international
internationalisieren
internationalistisch
internetbasiert