interreligiös

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung in-ter-re-li-gi-ös
Wortzerlegung  inter-1 religiös
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

zwischen den Religionen bestehend, unter Beteiligung von Vertretern verschiedener Religionen stattfindend

Typische Verbindungen zu ›interreligiös‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›interreligiös‹.

Verwendungsbeispiele für ›interreligiös‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sogar die Zahl der interreligiösen Hochzeiten wächst in der Stadt.
Die Zeit, 08.12.2008, Nr. 49
Gleichzeitig leidet diese Stadt aber stark unter den interreligiösen Problemen.
Die Welt, 16.06.1999
Er sprach sich für eine interreligiöse Initiative zur "integralen menschlichen Entwicklung" auf der Basis einer "spirituellen Vision des Menschen" aus.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1986]
Aus den Zinserträgen des Grundkapitals wird die interkulturelle und interreligiöse Forschungsarbeit eines kleinen Wissenschaftlerteams finanziert.
o. A. [wr.]: Stiftung Weltethos. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [2000]
In Indien werden im Zuge der Reorganisierung des Schulwesens nach Gandhis Grundsätzen auch die Lehrkräfte christlicher Schulen in Fortbildungskursen angeleitet, interreligiöse Andachtsstunden zu halten.
Gensichen, H.-W.: Schule und Kirche. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 29952
Zitationshilfe
„interreligiös“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/interreligi%C3%B6s>, abgerufen am 07.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Interregnum
Interregiozug
interregional
Interregio
Interrailpass
Interrenalismus
Interrogativ
Interrogativadverb
Interrogativpronomen
Interrogativsatz