introduzieren

GrammatikVerb · introduziert, introduzierte, hat introduziert
Worttrennungin-tro-du-zie-ren · int-ro-du-zie-ren
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2018

Bedeutung

selten, veraltend jmd. introduziert (etw.) einleiten (Lesart 2), einführen
Beispiele:
Da [in einem bestimmten Roman] werden Freunde nicht einander vorgestellt, sondern »introduziert«. [die tageszeitung, 10.02.1996]
Sophie Koch, die Solistin in Ravels »Shéhérazade« auf drei Gedichte von Tristan Klingsor, hat anscheinend eine andere Vorstellung, wie die vom Orchester dezent introduzierten und danach filigran begleiteten Lieder zu interpretieren seien, als das Orchester selbst. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11.03.2002]
In Zar und Zimmermann introduziert Iwanow mit Chor; Finale I steigert sich übersichtlich vom Quartett über das Plenum zur Verbindung beider. [Moser, Hans Joachim: Ensemble. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1954], S. 20359]
Den ersten Rang unter den nichtsouveränen reichsfürstlichen Häusern nehmen diejenigen ein, welche bis zum Jahre 1806 […] bei dem Reichstage introduziert waren. [Baudissin, Wolf von u. Baudissin, Eva von: Spemanns goldenes Buch der Sitte. In: Zillig, Werner (Hg.), Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1901], S. 3455]

Thesaurus

Synonymgruppe
anfangen · ↗einarbeiten · ↗einführen · ↗einleiten · ↗eröffnen · ↗herbeiführen · ↗lancieren  ●  introduzieren  geh., selten
Assoziationen
Synonymgruppe
einführen · ↗einschieben · ↗hineinschieben · ↗schieben · ↗stecken · ↗zusammenführen  ●  introduzieren  fachspr., medizinisch
Oberbegriffe
Assoziationen
Zitationshilfe
„introduzieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/introduzieren>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Introduktion
intro-
Intro
intrinsisch
intrikat
Introitis
Introitus
Introjektion
introjizieren
intromittieren