investieren

GrammatikVerb · investierte, hat investiert
Aussprache
Worttrennungin-ves-tie-ren (computergeneriert)
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›investieren‹ als Erstglied: ↗Investierung  ·  mit ›investieren‹ als Letztglied: ↗fehlinvestieren · ↗reinvestieren
eWDG, 1969

Bedeutung

etw. als Investition anlegen
Beispiele:
Geld, Kapital in einen, einem Betrieb investieren
wir können keine größeren Summen investieren
man muss etwas für die Rekonstruktion tun, muss investieren
übertragen etw. hineinstecken
Beispiele:
Kraft, Zeit, Arbeit (in etw., jmdn.) investieren
Wie der Geschäftsmann / Geld investiert in einen Betrieb, so, meint ihr, investiert der Zuschauer / Gefühl in den Helden [BrechtMutter-Anmerkungen161]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

investieren · Investitur · Investition
investieren Vb. ‘in ein Amt einsetzen, mit den Zeichen der Amtswürde bekleiden’, spätmhd. investieren ‘feierlich einsetzen’ (14. Jh.), aus lat. investīre ‘bekleiden’, mlat. ‘in ein Amt einsetzen’ (also wohl ‘mit einem feierlichen Gewand, dem Zeichen der Amtswürde, bekleiden’); vgl. lat. vestis ‘Kleid, Gewand’ (s. ↗Weste). Dazu Investitur f. ‘Einsetzung in ein (kirchliches) Amt, einen Besitz’, historisch vor allem ‘Einsetzung eines Bischofs’ durch Papst oder Kaiser (vgl. Investiturstreit), spätmhd. investitūr (14. Jh.), mlat. investitura ‘Einkleidung, Einsetzung’. Dagegen geht die erst im 19. Jh. im Dt. nachgewiesene Bedeutung ‘Kapital nutzbringend anlegen’ auf gleichbed. ital. investire (gleicher Herkunft) zurück (vielleicht über das aus dem Ital. entlehnte engl. to invest). Möglicherweise beruht diese Übertragung auf der Vorstellung ‘dem Geld ein anderes Gewand, d. h. eine andere Erscheinungsform geben’. Investition f. ‘Kapitalanlage’ (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
anlegen · investieren  ●  (sein Geld) arbeiten lassen  fig. · (Geld) stecken (in)  ugs. · ↗pumpen  ugs. · ↗reinbuttern  ugs. · ↗reinstecken  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktie Anleger Ausbau Ausland Bildung DM Dollar Euro Firma Fond Fonds Forschung Geld Immobilie Infrastruktur Kapital Milliarde Million Millionenbetrag Modernisierung Projekt Summe Unternehmen insgesamt kräftig lieber mehr rund verstärkt viel

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›investieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um das Wachstum zu beschleunigen, müsse die Politik jetzt mehr investieren.
Die Zeit, 12.04.2010, Nr. 15
In ihre Schönheit investiert sie Morgen für Morgen mehr Zeit.
Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 15
Es war wenig, und das habe ich in die Szene investiert.
Der Spiegel, 14.02.1994
Ob es bereit ist, ausländische Unternehmen uneingeschränkt investieren zu lassen.
konkret, 1986
Für solche Experimente habe ich, ehrlich gesagt, zuviel Kapital investiert.
Langgässer, Elisabeth: Das unauslöschliche Siegel, Hamburg: Claassen 1959 [1946], S. 439
Zitationshilfe
„investieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/investieren>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Invertzucker
Invertierte
invertiert
invertieren
Inverter
Investierung
Investigation
investigativ
Investigativreporter
Investigator