irrationalistisch

GrammatikAdjektiv
Worttrennungir-ra-ti-ona-lis-tisch · ir-ra-tio-na-lis-tisch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Strömung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›irrationalistisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er verbindet sich mit Vorliebe mit den irrationalistischen Philosophien und politischen Theorien der modernsten Entwicklung.
Mannheim, Karl: Ideologie und Utopie, Frankfurt a.M: Klostermann 1985 [1929], S. 108
Kierkegaard allerdings war ein religiöser Denker mit scharf ausgeprägter irrationalistischer Denkart.
Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 1983, Nr. 6, Bd. 31
Daher war die kulturelle und mentale Westorientierung eine Antwort auf die irrationalistischen deutschen Traditionen, die immer gegen die französische Aufklärung gerichtet waren.
Die Zeit, 17.12.1993, Nr. 51
Die andere Richtung, die irrationalistische Gefühlsphilosophie, lernt er durch Rousseau kennen und schätzen.
Hirschberger, Johannes: Geschichte der Philosophie, Bd. 2: Neuzeit und Gegenwart. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1952], S. 1593
Dabei darf man sich von seiner mystischen und irrationalistischen Fassade, seinem „deutschen Nebel“, um mit Schopenhauer zu reden, nicht täuschen lassen.
Die Zeit, 13.01.1947, Nr. 02
Zitationshilfe
„irrationalistisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/irrationalistisch>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Irrationalismus
irrational
irradiieren
Irradiation
irr
Irrationalität
irrationell
Irre
irreal
Irrealis