israelisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung is-ra-elisch · is-rae-lisch
Wortzerlegung Israel -isch
Wortbildung  mit ›israelisch‹ als Letztglied: antiisraelisch

Typische Verbindungen zu ›israelisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›israelisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›israelisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Frieden erfordere daher den vollständigen israelischen Abzug aus allen besetzten arabischen Gebieten. [Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]]
Die arabischen Führer waren sehr skeptisch bezüglich des guten Willens der derzeitigen israelischen Regierung. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1998]]
In Bonn wurde vorsichtige Kritik an der israelischen Politik deutlich. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1997]]
Die Befürworter loben das neue israelische Wahlrecht als längst überfällige Reform, die Gegner halten es für katastrophal. [Die Zeit, 24.05.1996, Nr. 22]
Die Daten stützen sich auf unabhängige Untersuchungen, offizielle israelische Quellen und palästinensische Informationen. [o. A. [pr.]: B´Tselem. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1994]]
Zitationshilfe
„israelisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/israelisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
isozyklisch
isotrop
isotopisch
isotop
isotonisch
israelisieren
israelitisch
ist-
isthmisch
italianisieren