jäten

GrammatikVerb · jätete, hat gejätet
Aussprache
Worttrennungjä-ten
Wortbildung mit ›jäten‹ als Letztglied: ↗ausjäten
eWDG, 1969

Bedeutung

Unkraut mit der Hand herausziehen
Beispiel:
Unkraut, Brennesseln, Disteln jäten
bildlich
Beispiel:
Du hättest tiefer pflügen sollen, schärfer jäten [den Samen des Bösen] [WaggerlJahr199]
etw. von Unkraut reinigen
Beispiel:
ein Beet, den Garten jäten
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

jäten Vb. ‘Unkraut zupfen’. Die Herkunft des nur im Dt. bezeugten (anfangs stark flektierenden) Verbs ahd. getan (9./10. Jh.), jetan (11. Jh.) ‘jäten, behacken’, mhd. geten, jeten, asächs. gedan, mnd. jēden ist nicht geklärt. Die Form mit g-Anlaut, die sich bereits im Ahd. vor e und i (d. h. im Infinitiv und in den Präsensformen) entwickelt, begegnet, mit j-Anlaut wechselnd, bis ins 19. Jh.

Thesaurus

Synonymgruppe
jäten · ↗rupfen · ↗zupfen (Unkraut)
Synonymgruppe
ausjäten · ↗ausraufen · ↗ausreißen · ↗ausrupfen · ↗auszupfen · ↗entfernen · ↗herausreißen · herausrupfen · ↗herausziehen · jäten  ●  ↗(Unkraut) ziehen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Feld Garten Gärtner Unkraut ausjäten düngen ernten gießen graben hacken harken pflanzen pflegen schneiden säen zupfen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›jäten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Trotzdem rackert sie sich auf dem Feld ab, harkt, rupft, pflückt und jätet.
Süddeutsche Zeitung, 12.08.1998
Ein Gärtner soll zu Hause bleiben und jäten und gießen und verblühte Rosen abschneiden.
Katz, Richard: Übern Gartenhag, München u. Zürich: Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. 1965, S. 162
Wenn ich fleißig jäte und säe, ernte ich viel Gemüse.
Die Zeit, 28.12.2009, Nr. 52
Sie möchten Ihren Kopf förmlich jäten, von allem Unsinn reinigen.
Strauß, Botho: Der junge Mann, München: Hanser 1984, S. 40
Damit das Unkraut nicht überhand nimmt, wird zweimal gehackt und gejätet.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 253
Zitationshilfe
„jäten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/jäten>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jätehacke
Jatagan
Jastimme
Jastik
Jäst
Jauche
Jauchefass
Jauchegrube
Jauchekübel
jauchen