jauchzen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungjauch-zen (computergeneriert)
Wortbildung mit ›jauchzen‹ als Letztglied: ↗aufjauchzen · ↗zujauchzen
eWDG, 1969

Bedeutung

jubeln, laut frohlocken, in laute Freude ausbrechen
Beispiele:
hell, begeistert, vor Freude jauchzen
die Kinder jauchzten beim Spiel
wir hörten die Menge jauchzen und jubeln
die Lerche stieg jauchzend in die Luft
sie fielen sich jauchzend in die Arme
das Jauchzen der Zuschauer scholl über den Platz
mit, unter wildem Jauchzen
Himmelhoch jauchzend, / Zum Tode betrübt [GoetheEgmontIII]
veraltend jmdm. jauchzenjmdm. zujubeln
Beispiel:
das Volk jauchzte seinen Befreiern
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

jauchzen · Jauchzer · juchzen · Juchzer
jauchzen Vb. ‘vor Freude jubeln’, spätmhd. jūchezen ‘jubeln’ ist (wie ↗ächzen von ↗ach, s. d.) von der Interjektion mhd. jūch abgeleitet und bedeutet eigentlich ‘vor Freude jūch rufen’. Jauchzer m. ‘Jubelschrei’ (18. Jh.), älter ‘Jubelnder’ (16. Jh.). juchzen Vb. Nebenform von jauchzen, aus der mhd. Form (s. oben) durch Kürzung des langen Vokals hervorgegangen (15. Jh.); dazu Juchzer m. (ebenfalls 15. Jh.). S. auch ↗juchhe.

Thesaurus

Synonymgruppe
Freudenschreie ausstoßen · ↗frohlocken · hurra schreien · in Jubelschreie ausbrechen · jauchzen · ↗jubilieren · juchhe schreien · juchhu schreien · ↗juchzen · juhu rufen · vor Freude laut singen  ●  ↗johlen  abwertend · ↗jubeln  Hauptform
Oberbegriffe
  • Laute von sich geben
Assoziationen
  • (ganz) aus dem Häuschen sein (vor Freude) · (ganz) außer sich sein vor Freude · (jemandem) hüpft das Herz vor Freude (im Leibe) · (sich) freuen wie Bolle · (sich) sehr freuen · (sich) tierisch freuen · (vor Freude) aus dem Häuschen geraten · außer sich geraten vor Freude  ●  (sich) ein Loch in den Bauch freuen  fig. · (sich) freuen wie ein Schneekönig  Spruch · (sich) überschwänglich freuen  Hauptform · vor Freude an die Decke springen  fig. · (sich) freuen wie ein Schnitzel  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Begeisterung Fan Freude Geige Glück Herz Himmel Publikum Seele Vergnügen auf aufjauchzen begeistert da frohlocken himmelhoch innerlich jammern jubeln kreischen lachen laut schreien seufzen singen springen stöhnen tanzen weinen zujauchzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›jauchzen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie fallen sich andauernd in die Arme, sie jubeln und jauchzen.
Die Zeit, 15.09.2008, Nr. 37
Zwischen himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt liegen meist nur 90 Minuten.
Die Welt, 08.03.1999
Es lacht immer, es jauchzt und spielt mit seinen Händen.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 27.11.1943, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Ich rief mit geheuchelter Entrüstung, denn mein ganzes Wesen jauchzte innerlich in allen Tönen.
Bergg, Franz: Ein Proletarierleben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 8748
Als die vier weißhaarigen Alten diese torkelnde Karawane sahen, fingen sie zu jauchzen an.
Ganghofer, Ludwig: Der Dorfapostel, Stuttgart: Adolf Bonz 1917 [1900], S. 141
Zitationshilfe
„jauchzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/jauchzen>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
jauchig
Jauchewagen
Jauchetümpel
Jauchert
Jauchepumpe
Jauchzer
Jauk
jaulen
Jause
jausen