Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

jaulen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung jau-len
Wortbildung  mit ›jaulen‹ als Letztglied: Gejaul · Gejaule · aufjaulen
eWDG

Bedeutung

klagend winseln, heulen
Beispiele:
in der Nacht jaulten die Dorfhunde
der angeschossene Wolf jaulte laut
er jault vor Schmerz
ein jaulender Köter
bildlich
Beispiele:
der Wind jault schaurig im Schornstein
das ohrenzerreißende Jaulen der Sirenen
Grischa … hörte das Schreien von Granaten, wie sie ankommen, gräßlich jaulend und heulend [ A. ZweigGrischa280]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

jaulen Vb. ‘heulen, klagen (vom Hund)’, lautmalende Bildung; um 1800 aus dem Nd.

Thesaurus

Synonymgruppe
fiepen · jaulen · wimmern · winseln
Oberbegriffe
  • Laute von sich geben
Assoziationen
Synonymgruppe

Typische Verbindungen zu ›jaulen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›jaulen‹.

Verwendungsbeispiele für ›jaulen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Hund, der mit Bellen aufgehört hatte, jaulte jetzt vor sich hin. [Becker, Jürgen: Aus der Geschichte der Trennungen, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1999, S. 13]
Gestern bellte auf seinem Hof ein Hund, andere jaulten im Haus. [Die Welt, 10.10.2005]
Plötzlich hörte er seinen Hund laut bellen, dann nur noch jaulen. [Bild, 19.03.2002]
Jetzt jaulte das Tier leise und sprang freudig an ihnen in die Höhe. [Held, Kurt: Die rote Zora und ihre Bande, Aarau: Sauerländer 1989 [1941], S. 161]
Und er würde mich wahrscheinlich überleben und sitzt dann auf meinem Grab und jault. [Die Zeit, 12.05.1999, Nr. 20]
Zitationshilfe
„jaulen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/jaulen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
jauchzen
jauchig
jauchen
jassen
jarowisieren
jausen
jausnen
javanisch
jawohl
jawoll