Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

jedermann

Grammatik Indefinitpronomen
Aussprache 
Worttrennung je-der-mann
Wortzerlegung jeder Mann
Wortbildung  mit ›jedermann‹ als Erstglied: Jedermannsfreund
Mehrwortausdrücke  nicht jedermanns Sache sein
eWDG

Bedeutung

jeder
Beispiele:
das weiß jedermann
der Aufsatz wird jedermann überzeugen
ein Kalender für jedermann
das ist nicht jedermanns Sache
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

jeder · jedermann · jedesmal · jedenfalls
jeder Indef.pron. ‘irgendeiner von allen, ohne Ausnahme’. Ahd. iogi(h)wedar (8. Jh.), io(h)wedar (um 900) ‘jeder von beiden’, mhd. ieweder, ieder, asächs. eogihweðar, mnd. īder, nl. (unter dt. Einfluß?) ieder, aengl. ǣg(e)hwæþer, kontrahiert ǣgþer, engl. either sind zusammengesetzt aus dem unter je ‘immer’ (s. d.) behandelten Wort, dem unter ge- (s. d.) dargestellten Präfix und dem Indef.pron. ahd. (h)wedar, mhd. weder ‘welcher von beiden, irgendeiner von beiden’, asächs. hweðar, aengl. hwæþer, anord. hvaðarr, got. ƕaþar (s. weder), das sich mit aind. kataráḥ, griech. póteros (πότερος) ‘welcher von beiden’, lit. katràs, aslaw. kotorъ, russ. kotóryj (который) ‘welcher’ an ie. *ku̯otero- ‘wer von zweien’ anschließt, eine Bildung mit dem Suffix -tero- zum Pronominalstamm ie. *ku̯e-, *ku̯o-. Die Verallgemeinerung der Bedeutung ‘jeder von beiden’ zu ‘jeder einzelne, jeder von allen’ geschieht bereits in mhd. Zeit. Dazu die Zusammenrückungen jedermann Indef.pron. ‘alle’, im 14. Jh. aus mhd. ieder und mhd. man ‘Mensch’ (s. Mann, man); jedesmal Adv. ‘immer’ (17. Jh.); jedenfalls Adv. ‘in jedem Falle, immer’ (um 1700).

Thesaurus

Synonymgruppe
alle · alle Welt · egal wer · jeder · jedermann · wer auch immer · wer immer (...)  ●  Jan und Jedermann  ugs.
Assoziationen
  • Durchschnittsbürger · Durchschnittsmensch · Max Mustermann · gewöhnliche(r) Sterbliche(r)  ●  (Person) von nebenan  variabel · Lieschen Müller  ugs. · Normalo  ugs. · Normalsterblicher  ugs. · Otto Normalbürger  ugs. · Otto Normalverbraucher  ugs. · Stino  ugs.
  • (das) gemeine Volk · (die) Allgemeinheit · (die) Menschen (in einem Gebiet) · (die) breite Masse  ●  (die) Leute  ugs. · alle  ugs. · man allgemein  ugs.
  • Leute wie du und ich · Menschen wie du und ich · die einfachen Leute · die kleinen Leute · einfache Leute · kleine Leute  ●  (der) Mann von der Straße  fig. · (der) kleine Mann  fig.
  • (das) gemeine Volk · (die) einfachen Leute  ●  (die) Plebs (Antike)  geh.
  • (der) erstbeste · (der) erste der kommt · ein beliebiger · ein x-beliebiger · irgendein · irgendein beliebiger · irgendwer · jeder der will  ●  egal wer  ugs. · irgend so ein  ugs. · irgend so'n  ugs., salopp · irgendein dahergelaufener  ugs., abwertend · so ein dahergelaufener  ugs., abwertend · sonst wer  ugs., abwertend
  • (ein) Unbekannter · (eine) unbekannte Person · irgendeine Person · irgendeiner · irgendjemand · irgendwer · jemand  ●  eine  ugs. · einer  ugs. · wer  ugs.
Synonymgruppe
ein jeglicher · eine jegliche · jede(r) einzelne · jedermann  ●  jeder (pronominal)  Hauptform · ein jeder  geh. · eine jede  geh.
Zitationshilfe
„jedermann“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/jedermann>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
jederlei
jederart
jeder Zoll
jeder Topf findet seinen Deckel
jeder
jederzeit
jederzeitig
jedes
jedes Mal
jedesmalig