jenseitig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung jen-sei-tig
Wortzerlegung Jenseits-ig
Wortbildung  mit ›jenseitig‹ als Erstglied: ↗Jenseitigkeit
eWDG

Bedeutungen

1.
auf jener Seite gelegen
Gegenwort zu diesseitig
Beispiel:
der jenseitige Hang des Berges
2.
gehoben auf das Jenseits bezogen, himmlisch
Beispiele:
die jenseitige Welt
jenseitige Vorstellungen
Denn es ist schwer, dem Jenseitigen auf Erden einen Platz zu bereiten [ le FortTor57]

Thesaurus

Synonymgruppe
anderweitig · jenseitig
Synonymgruppe
düster · ↗elbisch · ↗finster · jenseitig · ↗sagenumwoben · ↗unheimlich · ↗unirdisch
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›jenseitig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›jenseitig‹.

Verwendungsbeispiele für ›jenseitig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur wer eine Macht im Diesseits war, dem gehörte auch die jenseitige Welt.
Die Zeit, 02.09.1994, Nr. 36
Eine jenseitige Glut faßte ihn an und verbrannte ihn schier.
Weismantel, Leo: Die höllische Trinität, Berlin: Union-Verl.1966 [1943], S. 472
Die gefährdeten Helden entdecken diesen schrecklichen jenseitigen Raum, sie spüren die Zugänge zum Terrain des Terrors auf.
Süddeutsche Zeitung, 16.10.2003
Die Musik wird ihm zum Abbild der erst jenseitigen Erfüllung.
Lohmann, Gustav: Jean Paul. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1962], S. 21909
Offenbar erschien das jenseitige Leben allen Gesellschaftsklassen im Vergleich zum irdischen Dasein als Aufstieg.
Wilson, John A.: Ägypten. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 838
Zitationshilfe
„jenseitig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/jenseitig>, abgerufen am 24.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jenner
Jenische
jenisch
jenes
jener
Jenseitige
Jenseitigkeit
Jenseits
jenseits von Gut und Böse
Jenseitsglaube