jeweilig

Grammatik Adjektiv · attributiv
Aussprache 
Worttrennung je-wei-lig
eWDG

Bedeutung

zu einem bestimmten Zeitpunkt, gerade, je nach den Umständen vorhanden
Beispiele:
der Vortragende stellte sich auf das jeweilige Publikum ein
Da aber der Rechtscharakter der jeweiligen staatlichen Ordnung als selbstverständlich vorausgesetzt wird [ KelsenRechtslehre20]
wenn die Forschung auf eine neue Tatsache in der Natur stößt, welcher das jeweilige Weltbild nicht gerecht zu werden vermag [ PlanckSinn16]

Thesaurus

Synonymgruppe
entsprechend (Adjektiv)  ●  jeweilig (Adj.)  Hauptform · respektiv (Adj.)  regional · je eigen  geh.
Assoziationen
  • (jemandes) besondere(r/s) · (jemandes) eigene(r/s) · (jemandes) spezielle(r/s) · (jemandes) spezifische(r/s)

Typische Verbindungen zu ›jeweilig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›jeweilig‹.

Verwendungsbeispiele für ›jeweilig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wo immer man sich aufhält, hat man sich an die Gesetze des jeweiligen Landes zu halten. [Die Welt, 02.12.2005]
Die Höhe des Honorars war immer abhängig vom jeweiligen Umfang der Verwendung des Werkes. [Tippach-Schneider, Sabine: Das große Lexikon der DDR-Werbung, Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf 2002, S. 133]
Oft haben die höfischen Traditionen dieser Länder mehr Ähnlichkeit miteinander als mit den jeweiligen bodenständigen bäuerlichen Überlieferungen. [Becker, Judith: Südostasien. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1979], S. 21623]
Man wird also das für den jeweiligen Zweck geeignetste Mittel auswählen müssen. [Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 352]
Die Kinder dachten sich in die Bilder hinein und vergegenwärtigten sich die jeweilige Situation. [o. A.[Autorenkollektiv am Psychologischen Institut der Freien Universität Berlin]: Sozialistische Projektarbeit im Berliner Schülerladen Rote Freiheit. Frankfurt: Fischer Bücherei 1971, S. 122]
Zitationshilfe
„jeweilig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/jeweilig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
jeweilen
jeuen
jetzund
jetzt
jetzo
jeweils
jiddeln
jiddisch
jiepern
jmd. hat ein Rad ab