Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

jmdm. die Flötentöne beibringen

Grammatik Mehrwortausdruck
Hauptbestandteile Flötenton beibringen
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

umgangssprachlich jmd. bringt jmdm. die Flötentöne beibei jmdm. durch scharfen Tadel, Drohungen oder Gewalt ein bestimmtes, gewünschtes Verhalten erzwingen; (resolut) erzieherisch wirken, eingreifen
Beispiele:
Es war zunächst [nach dem Zweiten Weltkrieg] die KPD und dann die SED, die Andersdenkenden mit Gewalt und Unterdrückung die Flötentöne beibrachte. [Welt am Sonntag, 16.08.2020]
Mit viel Strenge brachte er [der Westernserien-Held »Rifleman«] seinem Sohn die Flötentöne bei. Das konnte man damals, Ende der 60er, in der […] noch immer obrigkeitsgeprägten BRD gut nachvollziehen. […] [Der Tagesspiegel, 15.03.2001]
Wenn man im Sprachgebrauch jemandem Flötentöne beibringen will, so heißt dies in aller Regel, Fehlerhaftes zu tadeln. [Allgemeine Zeitung, 22.11.2019]
Ich halte ihn [meinen Volontärsvater] nach wie vor für einen großartigen Journalisten. Der hat mir die Flötentöne beigebracht und auf Objektivierbarkeit von Fakten gedrängt, also bei Nachrichten präzise und meinungsfrei zu sein. […] [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 02.09.2006]
Arbeitsloser Ingenieur beschimpfte Sachbearbeiterin im Sozialamt: 60 Tagesätze je 17 Mark fällig [Überschrift] […] »Euch Sozialverbrechern werde ich die Flötentöne beibringen!« Diese wüste Beleidigung kommt einen 40jährigen […] teuer zu stehen. […] [Rhein-Zeitung, 14.02.1998]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„jmdm. die Flötentöne beibringen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/jmdm.%20die%20Fl%C3%B6tent%C3%B6ne%20beibringen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
jmdm. die Ernte verhageln
jmdm. den Vogel zeigen
jmdm. den Marsch blasen
jmdm. den Laufpass geben
jmdm. den Kopf waschen
jmdm. die Flügel stutzen
jmdm. die Gurke geben
jmdm. die Haare vom Kopf fressen
jmdm. die Leviten lesen
jmdm. die Petersilie verhageln