juchhe

GrammatikAusruf
Worttrennungjuch-he
eWDG, 1969

Bedeutung

umgangssprachlich drückt ausgelassene Freude aus
Beispiel:
juchhe, wir haben gewonnen!
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

juchhe Interjektion aus den Interjektionen mhd. jūch (s. ↗jauchzen), nhd. juch und mhd. nhd. als Freudenruf zusammengesetzt (17. Jh.); älter in Zusammensetzungen mit hei, vgl. juchhei (16. Jh.) und vokalisch verstärktes juch heia o (15. Jh.); daneben juchheisa, juchheirassa (18. Jh.).
Zitationshilfe
„juchhe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/juchhe>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Juchart
Jubilus
jubilieren
Jubiläumsveranstaltung
Jubiläumsspiel
juchhei
juchheirassa
juchheirassassa
juchheisa
juchheißa