judaisieren

GrammatikVerb
Worttrennungju-da-isie-ren · ju-dai-sie-ren (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich jüdisch machen, unter jüdischen Einfluss bringen

Verwendungsbeispiele für ›judaisieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er will den größten Teil des Westjordanlandes judaisieren und annektieren.
Die Welt, 08.01.2004
Das Bemühen der Israelis, das Land zu judaisieren, müsse von dem arabischen Beharren vereitelt werden, das Land zurückzuerhalten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1991]
Damit judaisierte er vermittels des Christentums den römischen Erdkreis und wurde neben Jesus selbst die welthistorisch entscheidende Figur.
Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 65
Solch fremde Stoffe wurden aufgenommen und damit, daß man Daniel als Helden einführte, judaisiert.
Werbeck, W.: Danielbuch. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 21296
Zitationshilfe
„judaisieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/judaisieren>, abgerufen am 17.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Judaika
Judaica
Juckreiz
Juckpulver
Juckepunkt
Judaismus
Judaist
Judaistik
Judas
Judasbaum