jugendbewegt

GrammatikAdjektiv
Worttrennungju-gend-be-wegt (computergeneriert)
WortzerlegungJugend-bewegt
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(oft) scherzhaft von der Jugendbewegung beeinflusst, geprägt; sich den Zielen, Vorstellungen, Forderungen der Jugendbewegung entsprechend verhaltend

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einige aber gingen und versuchten, rührend und ungeschickt, jugendbewegt jugendlich zu sein.
Die Zeit, 14.02.1955, Nr. 07
RTL war revolutionär in seiner kompromisslos proletarischen, antibürgerlichen, jugendbewegten Haltung.
Der Tagesspiegel, 27.06.2004
Vor 30 Jahren war die heutige Bundesministerin für Wissenschaft und Forschung - wie dieser oder jener Kabinettskollege - idealistisch und jugendbewegt.
Die Welt, 08.05.2001
Für ältere Mitbürger gibt es auch keine spezifischen Aussagen im mehr jugendbewegten AL-Sozialprogramm.
konkret, 1981
Die inhaltliche Wandlung von der jugendbewegten Jugendmusikschule zur neuen Musikschule ist indessen ein langsamer, noch andauernder Prozeß.
Abel-Struth, Sigrid: Musikschulen. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1979], S. 38528
Zitationshilfe
„jugendbewegt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/jugendbewegt>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugendbericht
Jugendbereich
Jugendbekanntschaft
Jugendbehörde
Jugendbegegnung
Jugendbewegung
Jugendbibliothek
Jugendbild
Jugendbildner
Jugendbildnis