jugendgefährdend

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ju-gend-ge-fähr-dend
Wortzerlegung  Jugend gefährden -end2
Rechtschreibregeln § 36 (1.1)
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
jugendgefährdende Schriften

Typische Verbindungen zu ›jugendgefährdend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›jugendgefährdend‹.

Verwendungsbeispiele für ›jugendgefährdend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man muss dazu wissen, dass "Die Ärzte" einmal in dem Rufe standen, eine jugendgefährdende Band zu sein.
Die Welt, 20.12.2002
Und dann schützt ihn der Paragraph 7 des Gesetzes über den Vertrieb jugendgefährdender Schriften!
Die Zeit, 25.09.1952, Nr. 39
Sehen Sie für Spiele mit potentiell schwer jugendgefährdenden Inhalten eine eher wachsende oder sinkende Tendenz?
C't, 1999, Nr. 11
Rechtsgrundlage für die Arbeit der Bundesprüfstelle ist das Gesetz über die Verbreitung jugendgefährdender Schriften.
o. A. [ker.]: Bundesprüfstelle. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1981]
Über die Aufnahme in die Liste der jugendgefährdenden Schriften entscheidet eine aus zwölf Mitgliedern bestehende Bundesprüfstelle.
Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 401
Zitationshilfe
„jugendgefährdend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/jugendgef%C3%A4hrdend>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugendgästehaus
Jugendgang
Jugendfürsorgerin
Jugendfürsorger
Jugendfürsorge
Jugendgefährte
Jugendgefängnis
Jugendgeliebte
Jugendgeneration
Jugendgericht