Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

jugendhaft

Grammatik Adjektiv · Komparativ: jugendhafter · Superlativ: am jugendhaftesten, Komparativ selten, Superlativ ungebräuchlich
Aussprache  [ˈjuːgn̩thaft]
Worttrennung ju-gend-haft
Wortzerlegung Jugend -haft
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
von jugendlicher, frischer, vitaler Ausstrahlung
Synonym zu jugendlich
Beispiele:
Das Trio begeistert seine Zuhörer mit einem außergewöhnlichen und sich durch Virtuosität sowie jugendhafter Lebensfreude auszeichnenden Zusammenspiel aus Cello, Gitarre und Klavier. [KulTourStadt Gotha, 26.08.2019, aufgerufen am 01.09.2020]
Sie hegte schon sehr lange den Wunsch, ihre Anmut, ihr jugendhaftes Aussehen und ihre Eleganz einem großen Publikum zu offenbaren. Als Krankenschwester ist ihr das Kreiskrankenhaus Mechernich eine zu kleine Bühne, als dass sich ihre Schönheit voll entfalten könnte. [KG Greesberger stellt Kommerner Prinzenpaar vor, 21.10.2013, aufgerufen am 31.08.2020]
Mit einem jugendhaften Trainer, klugen Entscheiden der Clubleitung und viel Ruhe spielt sich der FCB (= Fußballclub Basel) von Sieg zu Sieg und hat sogar Chancen auf das Triple. [Basler Zeitung, 19.04.2013]
Sie sah auf und blickt ihn durch einen Schleier von Tränen an, und sein Gesicht erschien ihr weicher und jugendhafter als zuvor. [Holbein, Wolfgang / Holbein, Heike: Die Heldenmutter. [o. O.]: Bastei Lübbe 2010]
Der immer noch mit jugendhaftem Charme auftretende, sympathisch lächelnde Unternehmer hat den amerikanischen Traum verwirklicht – den Aufstieg von weit unten nach ganz oben. [Süddeutsche Zeitung, 06.03.2004]
Ottilie kennt ihren Todesweg. Weil sie im Innersten ihres jungen Lebens ihn vorgezeichnet erkennt, ist sie […] die jugendhafteste aller Gestalten, die Goethe geschaffen [hat]. [Benjamin, Walter: Goethes Wahlverwandtschaften. In: Tiedemann, Rolf / Schweppenhäuser, Hermann (Hg.): Gesammelte Schriften. Bd. 1, 2. Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1980 [1925], S. 198] ungewöhnl.
2.
seltener, übertragen (noch) unreif, leichtsinnig, unprofessionell, nicht erwachsen
Beispiele:
»[…] Aber er muss jetzt schnell dazulernen. Er macht noch jugendhafte Fehler. Das muss er abstellen«, erklärt der Trainer [über einen Spieler seiner Mannschaft]. [Füchse-Trainer Roth pfeift Spieler an, 06.03.2020, aufgerufen am 01.09.2020]
Der Häftling sei [laut Einschätzung eines Gutachters] »keineswegs durch das Alter gereift, (…) sondern nach wie vor in einer jugendhaften Weise lebhaft und offen für Einfälle«. [Bild am Sonntag, 08.07.2012]
»Bahnanlagen sind kein Spielplatz« heißt das Präventionsprojekt der Bundespolizei, das sich vorrangig an Schüler der 3. und 4. Klassen richtet. »Wir wollen die Kinder informieren, bevor sie in das Alter kommen, in dem Mutproben und jugendhafter Leichtsinn immer häufiger werden«[…]. [Neue Westfälische, 26.04.2012]
Zuletzt hatte das Bundesverfassungsgericht in einer Entscheidung im Mai 2006 die Meinung vertreten, dass die Besonderheiten des Jugendstrafrechts »jedenfalls bei einem noch jugendhaften Entwicklungsstand größtenteils auch auf Heranwachsende zutreffen«. [Der Tagesspiegel, 14.01.2008]
Unter anderem weil der Angeklagte »wegen dummen und jugendhaften Verhaltens«, so der Richter, seine Lehrstelle verloren hatte, wandte das Gericht nicht Erwachsenen‑, sondern Jugendstrafrecht an. [Südkurier, 12.07.2007]
Zu alt und erfahren, um sich jugendhaften Illusionen hinzugeben, aber zugleich noch viel zu frisch, um sich eines Daseins als Denkmal zu erfreuen, verdient [der Basketballspieler Michael] Jordan weiterhin Beobachtung – Applaus jedoch erst dann, wenn er sich ein für alle Mal dazu durchringen könnte, den Ball endgültig und unwiderruflich Ball sein zu lassen (= das Basketballspiel aufzugeben). [Neue Zürcher Zeitung, 01.09.2001]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„jugendhaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/jugendhaft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
jugendgefährdend
jugendfördernd
jugendfrisch
jugendfrei
jugendbewegt
jugendkulturell
jugendlich
jugendpolitisch
jugendpsychiatrisch
jugendpsychologisch